Ich lese gerade

noch immer bei "Garou" von Leonie Swann
wird jetzt immer spannender
werde bald berichten

Kommentare

Der Zahir
 
von Paulo Coelho
habe schon einige Seiten, - keine leichte Kost,-es fordert,- Ein Buch, dass dem Leser Reife abverlangt
aber "schau ma mal" wenn ich fertig bin

Den Zahir hab ich auch schon gelesen, aber ich muss gestehen, leider ein bisschen zu oberflächlich.
Keine Buch für den Urlaub und auch kein Buch für Zwischenduch, das musste ich auch feststellen.... Hier braucht man Ruhe und Zeit!!!!

 
Genauso ist es,
wiederum bin ich Deiner Meinung,
normalerweise freue ich mich bei Büchern, bzw. kann es oft nicht mehr erwarten, bis ich wieder Zeit finde zum weiterlesen, aber bei Diesem ist es nicht so

Augen zu und durch, Manuela ;-))))
Das Problem, wenn alles ins Stocken gerät, kenn ich.
Wenn ich  zB mehrere Krimis hintereinander lese (da braucht man sich ja nicht immer fort zu konzentrieren - ab und zu oberflächliches Drüberlesen wird in solchen Fällen problemlos verziehen) und dann mit einem Buch beginne, das wirklich "Inhalt" hat, fällt mir die Umstellung oft ganz schön schwer.
Braucht dann immer etwas, bis man sich auf das Neue einstellt....
Trotzdem, "der Zahir" hat so viele gute Kritiken bekommen, also durchhalten und am Ball bleiben!!!! Ich glaub, es zahlt sich aus....
lg Claudia

Meine Meinung dazu unter deren Buchpatenschaft zu lesen

"Die Chemie des Todes"
(angeblich hat sich beim Lesen dises Buches sogar Mo Hayder gefürchtet)
 
schreibt Reinhard

Sag blos, dir hatte der Schaf`s Krimi am Ende doch zu wenig Thrill und nun brauchst du was echt Deftiges..... ;-))))))

es muss ein richtige Thriller her (einmal im Jahr packt's mich)
 
schreibt Reinhard

"Die Toten hatten genauso ein Anrecht auf eine Privatsphäre wie die Lebenden." S. Beckett
 
zitiert Reinhard

das ist er also - mein Einstieg in die Scheibenwelt-Romane ...
 
Auf wiederholte Empfehlung hin, habe ich mit diesem Band, dem ersten der Tagwache-Serie, begonnen.
 
Die Idee an sich ist schlichtweg genial: eine ganze Buchreihe über die üblicherweise namenlosen Wachen zu schreiben, die in den meisten Geschichten nur eine minimale Rolle spielen.
 
Es ist humorvoll; es ist lustig - ich musste oft laut lachen ob der Absurdität der Ereignisse und Personen; aber ich habe mich etwas schwer getan mit dem englischen Original, dem (betrunkenen) Dialekt und seinem Stil. Und auch die Charaktere haben mich nicht vollends überzeugt, obwohl ich normalerweise einen schwachen Punkt für Antihelden - und das sind sie allesamt - habe. 

das ist der erste Band aus der "Wheel of Time"-Reihe, den ich schon lange "einkreise"; die ersten 100 Seiten habe ich schon verschlungen und bin begeistert: toller Stil, ansprechende Charaktere, viel Handlung und schönes leicht zu lesendes Englisch ...
 
Das bedeutet also, dass ich so etwa die nächsten 3 Monate beschäftigt sein werden (bis dato gibt es insgesamt 12 Bände mit jeweils 800 bis 1000 Seiten)
 
 

Zitat Seite 38:
Er war gesünder als wir, aber wenn man ihn abhorchte, hörte man die Tränen in seinem Herzen tropfen....
 
ja, ja... das ist Marquez, so wie ich in mag Wink .......

schreibt Reinhard

Dieses Buch wird mich mit seinen fast 1000 Seiten wohl länger begleiten.
Dazu der herrlich antiquierte an den Leser gerichtete Tipp am Ende des Vorworts:
"Im Handumdrehen also wird der Erzähler mit Hansens Geschichte nicht fertig werden. Die sieben Tage einer Woche werden dazu nicht reichen und auch sieben Monate nicht. Am besten ist es, er macht sich im voraus nicht klar, wieviel Erdenzeit ihm verstriechen wird, während sie ihn umsponnen hält. Es werden, in Gotes Namen, ja nicht geradezu sieben Jahre sein!"
 
schreibt Reinhard

von Alessandro Baricco
eines meiner absoluten Lieblingsbücher, steht fast jedes Jahr erneut auf meiner Leseliste....

das ist der zweite Band aus der "Wheel of Time"-Reihe, nachdem mich der erste Band vollends überzeugt hat.
 
Jordan ist somit zu einem meiner bevorzugten Fantasy-Austoren avanciert kommt für mich gleich nach Tolkien.

... der dritte Band aus der "Wheel of Time"-Reihe
 
Es geht also weiter - mit durchlesenen Nächten, naja nicht ganz nur bis mir die Buchstaben vor den Augen verschwimmen und ich wirklich nicht mehr weiterlesen kann, was heutzutage so in der Gegend von Mitternacht ist Smile

von Tom Rachman
 
Mein Gewinn aus Stabreime 2010 :-)))))))))))))))

garnichts - Ich habe eine Leseflaute
 
Ist mir schon lange nicht mehr passiert. Aber ist jetzt so- kann mich nicht dazu hinreißen ein Buch zu lesen
Wann packt´s mich wieder ???

So was kann schon mal vorkommen, ist aber sicher wieder gleich vorbei Wink Keine Sorge, ich glaub, wir müssen uns nicht ernsthaft Sorgen um dich machen.... eine kleine Pause und dann packt dich die Lesewut wahrscheinlich umso hefiger ROFL Wetten daß !!!!!!!

 
 " Drei sind einer zuviel"
            ein heiterer Roman von Babara Novak
            Eine herzhafte, komisch-romantische Dreiecksgeschichte unter unbeschwerten jungen Menschen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

von Jose Saramgo.
Anlauf Nr. 2 - vielleicht klappt`s ja dieses Mal, beim ersten Versuch hat mich der Mut verlassen.... wir werden sehen.... Wink

nur noch 60 Seiten - durchbeissen ist angesagt!!!!!
Dieser Saramago ist echt ein zäher Brocken......

"Die Welle" von Morton Rhue

Achtung Baby!
Nicht von U2 sondern von Michael Mittermeier.

... der vierte Band aus der "Wheel of Time"-Reihe

 

eine Weile hat's gedauert - scheint ganz so, als hätte mich die Leseflaute auch erwischt Sad
aber jetzt bin ich fast fertig und der nächste Band wartet schon Smile

"Ghetto Kidz" von Morton Rhue

der 5. Band aus der Wheel of Time - Reihe ...
 
es bleibt spannend; mittlerweile bin ich schon bei der Hälfte Smile

Mit "Schnee" von Pamuk komm ich einfach nicht weiter, daher habe ich jetzt "Das falsche Spiel des Fischers" von Roberto Mistretta eingeschoben, einen Sizilienkrimi, der hoffentlich etwas unterhaltsamer ist.

der 6. Band von Jordan's "Wheel of Time"-Reihe
 
fasziniernend - die neuen Ideen und immer wieder überraschenden Wendungen Smile 

"Die dunkle Botschaft des Verführers", den zweiten Teil der Sizilien-Krimireihe rund um Maresciallo Bonanno von Roberto Mistretta

Man gönnt sich ja sonst nix... Wink obwohl, wenn ich ehrlich bin, in diesem Fall wurde ich gesponsort ;-)))))
Hab`s im Schaufenster gesehen - der Einband allein ist ja schon so schön, finde ich - und sofort "zuschlagen" müssen. Momentan ein bissl stockend.... mir fehlt zur Zeit ein wenig der Biss, wobei ich zugeben muss, gestern hab ich sogar bei "Die purpurnen Flüsse" verschlafen.... keine Ahnung, die Frühjahrsmüdigkeit kann`s ja normal nicht sein...

Dann wird's wohl der beginnende Winterschlaf sein ;-)))

Ja, es ist wohl zu befürchten..... er übermannt mich immer wieder auf`s Neue....  Wink so was aber auch....

"Sunset Park" von Paul Auster - zum Glück ist mein Lieblingsschriftsteller so fleissig!

der 7. Band von Jordan's "Wheel of Time"-Reihe
 
... da hab ich wohl noch einiges zu tun ... Band 13 ist soeben in Taschenbuch erschienen Lol

"Die Midaq-Gasse" vom ägyptischen Nobelpreisträger Nagib Machfus

"Gucci war gestern: Bekenntnisse einer eingebildeten Glamour-Queen, oder warum Sie nie mit Ihrer Pradatasche aufs Arbeitsamt gehen sollten" von Jen Lancaster

Ihr Herr Pate ... ist wie das Basilikumkraut, das in den Gärten steht: Greift man es hart an, dann stinkt's wie der Teufel und beißt in die Augen, streicht man es aber sanft, so gibt es einen lieblichen Duft. (S 51)

von M. Köhlmeier

"Tödliches Gelübde: Maresciallo Bonanno stößt auf Schweigen" von Roberto Mistretta, dann hab ich die Serie durch. Hoffentlich kommt noch eine Fortsetzung!

Ich bin dann mal weg
 
Ich lese es zum zweiten Mal. Erfrischend, humorvoll, ehrlich.

Aus dem Garderobenspiegel sah ihn ein blasses, ihm nicht sehr ähnliches Gesicht an. (D. Kehlmann "Der fernste Ort", S 33)

"Auf Samitpfoten mitten ins Herz" von Martina Magyari, ein Geschenk vom Nikolaus, der weiß, wie sehr ich Katzen liebe!

"Tales of the City" von Armistead Maupin, der erste Teil der hochgelobten "Stadtgeschichten"

Globus Dei
Das Lieblingsbuch von Andi - ich bin gespannt.

‎"Sie sollen aber nicht nachdenken, das ist ein unerlaubter Vorteil, den Sie sich verschaffen."

der 11. Band von Jordan's "Wheel of Time"-Reihe und der letzte den Jordan vor seinem Tod noch fertig gestellt hat

von Stieg Larsson........... Teil 2 der "Trilogie"

"Geschichten der Unrast"
back to the roots ...

"Er hatte eine Abneigung gegen einen freien Raum hinter sich."

... der 12. Band der "Rad der Zeit" - Reihe, welcher von Robert Jordan begonnen und von Brandon Sanderson anhand von Jordans Notizen im Auftrag von dessen Witwe fertiggestellt wurde.

"Zu schade daß durch das viele Lesen, so bald das reizende Unbewußtsein der eigentlichen Persönlichkeit aufhört."

Butterfly
 
von Barbara Wood als Kathryn Harvey

"Der Verräter vom Schlangental. Kommissar Wang ermittelt", Teil 2 der Reihe von Christopher West

von Stieg Larsson..... 850 Seiten.... aber die ersten 150 sind schon geschafft Smile

manchmal geht sichs einfach nicht aus mit drei Bänden Wink
dann muss eben noch ein vierter her, damit die Trilogie fertig ist ...

Das war bei Douglas Adams schon so, der Hitchhiker ist ja auch eine Trilogie in fünf Teilen...

bin schon bei Seite 98.
 
Zitat S 97: "Man müsste allen, die auf so etwas reinfallen, nur mehr Wurst zu essen geben."