Wilhelm Genazino

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

eine_frau_eine_wohnung_0.jpgEin junger Mann, verkannt von seinem Umfeld, entwickelt sich zum Schriftsteller.

Gedanken zum Buch

Wiederum Sprachbrillanz. Humorige Detailgenauigkeit. Das Schaffen des Lebens. Es muss scheinbar ein jeder durch.

Zitate

Ich musste hinnehmen, dass Dummheit für Dumme unterhaltsam war.

Die Massenbeglückung schlug sich bei mir als leise Beklemmung nieder. Ich versuchte, ein oder zwei richtige Gedanken zu denken: Nach dem Ende des Naziterrors sind die Deutschen in der Geschichtsstille eingetroffen. Jetzt dürfen sie entde... | ... weiterlesen

Ich schloß das Fenster und sagte vor mich hin: Das Moos ist groß. Ich mußte nicht lachen.

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

mittelm____iges_heimweh_0.jpgDieter Rotmund fährt mit der Bahn, und zwar schwarz. Seit seine Frau erklärt hat, sie könne auf deinen Fall mehr in der Großstadt, sondern müsse unbedingt im Schwarzwald leben, sind zwei Wohnungen zu bezahlen. Dieter Rotmund muss sparen. Doch als er zur eigenn Verblüffung zum Finanzdirektor befördert wird und nicht mehr sparen muss, ändert das nichts am Bas... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sehr ausgefallene, noch nie gesagte, aber doch klare Worte, die zum Schmunzeln anregen. Man muss eigenlich laut lachen über die detaillierten Betrachtungen.

Zitate

Wunderbar ist eine Kuh mit Pferdehaar.

Die Leute, die im Büro von einer Beziehung in die andere gleiten, sind gewöhnlich unter dreißig. Als bloßer Wandererotiker bin ich inzwischen zu ungeduldig und auch zu unlustig. Ich bin in den letzten Monaten ein wenig erlebe... | ... weiterlesen

Im Radio erwische ich den Wetterbericht. Ein Sprecher sagt, es sei am Abend vielerorts klar. Die Formulierung amüsiert mich. Ich murmle vor mich hin: An anderen Orten ist vieles unklar, zum Beispiel hier. Wie ein zurückgebliebener Zw... | ... weiterlesen

Seiten

Wilhelm Genazino abonnieren