Tanguy Viel

tedesca

Inhaltsangabe

Das_absolut_perfekte_Verbrechen.jpgPierre, Andrei und Marin sind übriggeblieben, nachdem der »Onkel«, Drahtzieher und Fixpunkt des kriminellen Clans, sich altersschwach ins Jenseits verabschiedet hat. Vor der Kulisse von Meer, Nebel und Frachtschiffen geht es um nichts Geringeres, als das am Hafen gelegene Casino auszurauben. Lucho, ein Freund von Marin, soll helfen, den raffin... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein namenloser Ich-Erzähler berichtet über dieses "perfekte Verbrechen", über seine Planung und Durchführung, und schon bald wird dem Leser klar, dass es so "perfekt" nicht gewesen sein kann. Düstere Stimmung und eine gewisse Abgeklärtheit zeichne... | ... weiterlesen

Zitate

In diesem Haus zu sein, einfach nur dort zu sein, spannte eine Art Faden in mir, vor ihm, Marin, der mehr strahlte denn je, das Gesicht offener als sonst, ruhiger, gelassener, all das war in der Entspanntheit der Brauen zu lesen, des lockeren Kief... | ... weiterlesen

Der Tag X. Nachmittags bei mir. Der Kaffee immer heiß. Mein Gesicht im Spiegel. Mittagsschlaf im Sessel. Um 14 Uhr machte ich den Fernseher an. Um 15 Uhr rasierte ich mich. Um 16 Uhr richtete ich es mir im unmöglichen Schlaf ein. Der Ei... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Paris_Brest.jpgDie Großmutter erbt viel Geld und eine Putzfrau. Der Vater veruntreut die Kasse des lokalen Fußballvereins. Die tyrannische Mutter bemüht sich um Kontrolle der Situation. Der Bruder hat wenig Talent und ein Geheimnis. Und der Erzähler seinerseits will alles ans Licht bringen. Nachdem seine Familie der Bretagne gezwungenermaßen den Rücken gekehrt und sich im Süden niedergelassen hat,... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eine Familiengeschichte voller Geheimnisse, ein paar kleinere oder auch größere Verbrechen und ein junger Mann stehen im Mittelpunkt dieser 140 Seiten. Nicht unspannend, aber auch kein reisserischer Krimi, nicht unwitzig, aber auch kein großer Lacher. Ironisch, bissig und sehr fr... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Unverd__chtig.jpgLise arbeitet als Animierdame in einer Bar und schläft am Tag. Ihr Liebster Sam hingegen verbringt seine Tage vor dem Fernseher. Der Traum von einem anderen Leben scheint auf ewig ein Traum bleiben zu müssen. Bis Lises bester Kunde ihr einen Heiratsantrag macht. Das ist die Chance, findet Lise und unterbreitet Sam den perfekten und perfiden Plan Die Atmosphäre eines bretonischen... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Der Ich-Erzähler Sam liebt Lise, diese heiratet einen reichen Mann, die beiden schmieden einen perfiden Plan um an sein Geld zu kommen, und der geht schief. So könnte man die 120 Seiten zusammenfassen. Komplexer wird es dort, wo es um den Inhalt geht, der zwischen den Zeilen steht, um d... | ... weiterlesen

Zitate

Nun hat das Begehren der Männer ja dieses Merkwürdige und Mathematische an sich, dass Widerstand, statt die Ambitionen zum Erlöschen zu bringen, sie nur noch anwachsen lässt, und durch welches physische Gesetz soll man erkl... | ... weiterlesen

Ich erinnere mich, wie wir beide endlose Minuten lang schwiegen, wie alles da draußen mit uns zu reden schien, unsere Blicke gingen weit, und dein Schweigen, dein langes Schweigen hallt noch jetzt zwischen meinen Schläfen wider.

Tanguy Viel abonnieren