Sujata Massey

tedesca

Inhaltsangabe

Brennender_Hibiskus.jpgHawaii ist die Hölle - stellt Rei Shimura fest, die auf die paradiesische Insel zu einer Geburtstagsfeier ihres japanischen Familienclans eingeladen ist. Als nach dem Fest ein verheerendes Feuer ausbricht, scheint der Brandstifter aus Reis Verwandtschaft zu kommen. Aber auch ihr Herz steht in Flammen: Vor der Küste legt ihr ehemaliger Chef Michael mit einem Segelboot... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch der zehnte Teil der Serie hält das gewohnte Niveau eines Unterhaltungsromans, der genau DAS ist. Unterhaltsam, witzig, spannend, kein literarisches Meisterwerk, aber modern und zeitgeistig, wie wir es von Massey gewohnt sind. Rei Shimure gerät natürlich wieder in Schwierigkeit... | ... weiterlesen

Zitate

"Verrückt. Sorry. Aber es klingt wirklich verrückt, wenn er über die Diskriminierung der Japaner redet. Nach dem Krieg haben sie hier Politik, Gesetzgebung und Immobilienwesen an sich gerissen. Die echten Hawaiiander sind meine... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Der_Tote_im_Sumida.jpgDiese Mission scheint Hobbydetektivin und Fashion-Victim Rei Shimura auf den Leib geschneidert: Als Verkäuferin getarnt, wird die Halbjapanerin vom amerikanischen Geheimdienst in ein riesiges Tokioter Kaufhaus geschickt, das Bilanzfälschung im großen Stil betreibt. In der Glitzerwelt des Mitsutan, das vom Designer-Kimono bis zur Bento-Spezialität über jeden fernöstlich... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Rei Shimura in geheimer Mission - diesmal geht es mehr um ihre Aufgabe als ihre zwischenmenschlichen Beziehungen, zumindestens am Anfang. Und das Ende bleibt diesbezüglich so offen, dass man unbedingt auch den nächsten Teil lesen muss.
Die Geschichte ist mäßig spannend... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Dunkle Wolken kündigen einen heftigen Taifun an, als Rei Shimura in Tokio eintrifft. Hier soll sie für ein Washingtoner Museum einen wertvollen antiken Krug aufspüren. Daß sich dieser ausgerechnet in den Händen des vermögenden Japaners Takeo Kayama befindet, macht die Mission besonders heikel: Takeo ist ihr Ex-Freund! Welche Verbindung hat er zu diesem mysteriösen Kunstraub?

Gedanken zum Buch

Der 8. Teil der Rei-Shimura-Reihe spielt endlich wieder in Japan. Rei wird in geheimer Mission in ihr Lieblingsland geschickt und trifft dort auf alte Bekannte, wie natürlich ihre pfiffige Tante Norie und ihren Ex-Lover Takeo. Wie immer nicht reisserisch, aber spannend und vor allem ein Muss für... | ... weiterlesen

Zitate

Der heftige Regen zwang mich, beim Laufen den Kopf gesenkt zu halten. Doch was ich noch erkennen konnte, sah gespenstisch aus. Mittlerweile waren mein Regenmantel und meine Jeans so naß, als wäre ich gerade aus der Badewanne gestieben. Auf der Str... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Japanische_Perlen.jpgNur widerwillig ist Rei Shimura ihrem Verlobten Hugh von Japan nach Washington gefolgt. Und während sie sich noch nach Japan zurücksehnt, vermittelt ihr ihre Cousine Kendall einen vielversprechenden Job: Sie soll die Innenausstattung für ein trendiges Japan-Restaurant übernehmen. Doch als Kendall bei dessen Eröffnung entführt wird, sind wieder Rei Shimuras Qualitäten als... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Der 6. Teil der Rei-Shimura Reihe, einmal mehr ein spannedes Lesevergnügen. Rei lebt mittlerweile gezwungenermaßen in Washington, für Japan wurde ein Einreiseverbot über sie verhängt. Als Innenausstatterin für ein neues Restaurant lernt sie Andrea kennen, deren japa... | ... weiterlesen

Zitate

"Vielleicht war sie eine ama-san", warf Norie ein.
"Genau, ane ama-san", pflichtete Mr. Nagano ihr bei.
"Was genau ist das?" fragte ich.
"Ama bedeutet 'Meer'", an... | ... weiterlesen

Ich öffnete den Kofferraumdeckel weiter und ging in die Hocke. Ohne länger nachzudenken, sprang ich hinaus.
Im Vergleich zum Wagen kam ich mir unendlich träge vor. Einen Augenblick lang schien ich in der Luft zu schweben, und... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Tochter_des_Samurai.jpgDie attraktive Kunstexpertin und erprobte Hobbydetektivin Rei Shimura verbringt mit ihrem Freund Hugh Weihnachten bei ihren Eltern in San Francisco. Hugh bereitet gerade eine Sammelklage gegen japanische Großunternehmen vor, die im Zweiten Weltkrieg Zwangsarbeiter aus den asiatischen Nachbarstaaten einsetzten. Rei nutzt die Zeit, um in ihrer eigenen Familieng... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Im sechsten Teil der Rei-Shimura-Reihe wird ein Thema angesprochen, das mich immer wieder sehr schockiert. Die sogenannten "Trostfrauen", die während sämtlicher kriegerischer Eroberungsversuche der Japaner den Soldaten zu Diensten sein mussten, oft 20 Männern an einem Tag... | ... weiterlesen

Zitate

"1942, als die Japaner auf den Philippinen einmarschierten, war Rosa dreizehn und lebte als Tochter eines Reisbauern in einem Dorf im südöstlichen Teil des Landes. Ihre Familie wurde von den Japanern ermordet. Sie kam nur deshalb mi... | ... weiterlesen

"Von der japanischen Regierung, die die Bordelle förderte, sind keine Zahlungen zu erwarten. Daher hält die Kanzlei es für aussichtsreicher, das Unternehmen zu verklagen, das asiatische und amerikanische Kriegsgefangene als Zwa... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Rei Shimura, Halbjapanerin und Hobbydetektivin, sorgt auch in ihrem fünften Fall für Spannung: Spontan sagt sie zu, für eine große Austellung den Transport wertvoller Japanalia nach Washington zu begeliten. Unter den Exponaten ein besonders kostbarer Brautkimono aus dem 19. Jahrhundert. Prompt verschwindet das edle Teil und die Reisebekanntschaft Hana wird wenig später tot aufgefunden.

Gedanken zum Buch

Der fünfte Teil der Reihe spielt großteils in den USA, was ich schade finde, weil ich gerade die Schilderungen des Lebens in Japan immer so interessant gefunden habe. Andererseits lernt man eine Menge über Kimono (z.B., dass man auch in der Mehrzahl Kimono ohne S am Schluss sagt) und darüber, wie... | ... weiterlesen

Zitate

"Sie haben gerade erst beschlossen zu heiraten?" "Nein, schon bei unserem dritten Treffen. Unsere Ehe ist Omiai, aber das haben Sie sich sicher schon gedacht." Das hieß so viel wie "arrangiert". In Japan gibt es viele Liebesheiraten, aber... | ... weiterlesen

"Miss Shimura? Sie sind doch tot!" rief er entgeistert.
"Was soll das heißen?". Sofort mußte ich an die Szene an der Spanischen Treppe denken, an den Mann, der dort auf mich gewartet hatte. Woher wußte B... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Eigentlich könnte Rei Shimura mit ihrem neuen Freund Takeo ganz entspannt den Sommer im Strandhaus seiner Eltern in Hayama genießen. Doch dann beginnt sie sich für Manga zu interessieren, deren Helden cooler als alle Helden aus Fleisch und Blut sind. In der bunten Welt der Kult-Comics und Zeichenkünstler, ihrer Fans und Conventions wird die attraktive Rei Zeugin eines bizarren Mordes, und sie erfährt mehr über die tödliche Mischung aus modernem Kult und alten japanischen Traditionen, als sie... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Der vierte Teil der Rei-Shimura-Reihe führt uns ins Reich der Manga-Fanatiker, die man in Japan in jeder Bevölkerungsschicht findet. Vom harmlosen Katzengesicht bis zu extrem expliziten und perversen Pornos findet man alles in diesem Genre. Dazu gehört auch noch eine sehr rege Verk... | ... weiterlesen

Zitate

Die Kellnerin lachte. "Bestimmt. Es ist ein Frauenclub, da kann man einen Riesenspaß haben. Wie heißt es so schön? Jede Frau sollte mal einen fremden chin-chin sehen."
Die Kellnerin, die ausgesprochen vulg... | ... weiterlesen

Jetzt wurde die Tür langsam geöffnet, und vor mir stand eine ziemlich merkwürdige Gestalt, eine Person meines Alters, die sowohl männliche als auch weibliche Merkmale zu besitzen schien. Sie trug eine lavendelfarbene Acrylper... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Immer wieder fühlt die attraktive Rei Shimura sich in Tokio als Fremde – zu keß sind ihre knappen T-Shirts, und zu oft verletzt sie die gesellschaftlichen Regeln der Japaner. Von ihrer Tante Norie läßt sie sich zu einem Ikebana-Kurs überreden, doch dann wird inmitten zarter Kirschblüten und duftender Gewächse die Meisterin der Blumenkunst tot mit einer Pflanzenschere im Hals aufgefunden ... Ein atemlos spannender Fall für Sujata Masseys sympathische junge Heldin und ein rasanter Krimi voller... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch der dritte Teil der Rei-Shimura-Reihe ist amüsant und spannend zu lesen. Noch mehr als zuvor erfährt man über das traditionelle Leben der Japaner, in dem vor allen für die Frauen Ikebana immer noch eine wesentliche Rolle in ihren Bemühungen spielt, den richtigen Mann zu finden. Aus diesem Gr... | ... weiterlesen

Zitate

Vorhersagen sind eine unsichere Sache. Während meiner Zeit in Japan habe ich mich immer wieder über die vielen Leute gewundert, die behaupten, daß die Zukunft von Mustern bestimmt wird, die in die Vergangenheit zurückreichen. Ich selbst habe kein... | ... weiterlesen

als ich nach Hause kam, sah ich, daß mir wieder ein Briefchen unter der Tür durchgeschoben worden war. Natürlich freute mich das nicht, aber immerhin wußte ich jetzt sicher, daß es tatsächlich für mich und nic... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Zuflucht_im_Teehaus.jpgDie junge Rei Shimura lernt das japanische Antiquitätengeschäft von seiner gefährlichsten Seite kennen: Im Auftrag der altehrwürdigen Familie Mihori, der einige der angesehensten Priester entstammen, soll Rei eine ganz besondere Rarität ersteigern. Zu spät entdeckt sie, daß sie sich eine Fälschung hat andrehen lassen und daß ihr Gegner in diesem undurchsichtigen Spie... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch der zweite Teil der Rei-Shimura-Reihe hat mir gut gefallen. Nicht überwältigend spannend, aber unterhaltsam und flüssig geschrieben. Man erfährt mehr über die Hauptfigur und mehr über die Stadt, in der sie lebt, Tokio. Eine Empfehlung für alle, die exotisch... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die_Tote_im_Badehaus.jpgShiroyama, ein kleiner charmanter Ort in den japanischen Bergen: Seine reiche Geschichte verheißt eine faszinierende Neujahrszeremonie, und das einladende Badehaus der kleinen Familienpension verspricht wohltuende Stunden. Die junge Englischlehrerin Rei Shimura fühlt sich wie im Paradies, als sie für ein paar Urlaubstage aus Tokio anreist. Und daß ihr gleich am ers... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Sujata Massey hat mit Rei Shimura eine sehr sympathische Romanfigur geschaffen, die es als Mischling in Japan nicht immer leicht hat. Obwohl sie sich mit Sitten und Gebräuchen gut auskennt und auch die Sprache fließend spricht, stolpert sie von einem Fettnäpfchen ins Nächste,... | ... weiterlesen

Zitate

Sie war vor der grünen Tür eines Etablissements stehengeblieben, dievon der Neonsilhouette einer kurvigen Frauengestalt geziert wurde. Wir betraten einen kleinen, extrem dunklen Raum. Angesichts der Paare an den Tischen begriff ich schne... | ... weiterlesen

Sujata Massey abonnieren