James Joyce

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

the_cats_of_copenhagen.jpgSehr schön illustriertes Kinderbuch. In 3 min durchgelesen, weil sehr dünn.

Gedanken zum Buch

Tja, damit kann ich höchstens einen Scherz landen oder ein originelles Wichtelgeschenk aufpeppen. Aber die Zeichnungen sind toll.

Zitate

There are no cats in Copenhagen.

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

ein_protrait.jpgAutoritäten hinterfragen. Tabus brechen. Befangenheiten abstreifen. Und es der ganzen Welt zeigen.

Gedanken zum Buch

Bereits nach einigen Seiten wimmelt es nur so von schönen Sätzen. Dies ist meine Nachtkasterl-Parallelliteratur. james Joyce macht geistig frei.

Zitate

Er dachte, sein Gesicht müsse weiß sein, weil es sich so kalt anfühlte.

Weiße Rosen und rote Rosen: das waren schöne Farben, um daran zu denken.

Er dachte, ihm wäre flau im Herzen, wenn einem an der Stelle überhaupt flau sein konnte.

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

"Und zuerst lese man die Dubliner. Es ist die einzige Möglichkeit, das Werk eines der größten Schriftsteller zu verstehen. (gemeint ist hier das Buch "Ulysses")

Gedanken zum Buch

Wirklich ein bemerkenswertes Buch, das vollkommene Jetztzeit vermittelt.
Ein ausführliches Lese-Tagebuch habe ich auf Xing in der Gruppe "Bücher, Bücher, Bücher" geführt.

Zitate

Sein Gesicht, in dem die Geschichte seiner Jahre vollständig verzeichnet war, hatte die braune Färbung der Dubliner Straßen.

...wenn der Papst ex cathedra spricht, ..., dann ist er unfehlbar.

Mr. Henchy schniefte kräftig und spuckte so reichlich aus, daß er fast das Feuer löschte, welches zischelnd protestierte.

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

ulysses_0.gifDie beiden Haupt-"Helden" des Ganzen sind durchaus unheroische Lebenskämpfer. Wir erleben den Tagesablauf des tapferen "kleinen Mannes", Leopold Bloom (in chaplinesker Darstellung durchaus fassbar), der nichts Besonderes in seinem Inneren birgt noch in seinem Äusseren bietet, bis ins letzte...
Mr. Bloom tut und denkt ungestört alles, was gewöhnlich hinter verschlossenen Türen verric... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

So, nun kann ich endlich dieses Buch vorstellen. Unendliche Anzahl von Zitaten wären hier möglich. Ich behaupte allerdings nicht - und das würde ich auch niemandem glauben - dass ich das ganze Buch, mit all seinen doch hochgeistigen Fremdwörter verstanden habe. Man kann dieses... | ... weiterlesen

Zitate

Thanky vous

Und wir stopfen Nahrung in ein Loch und hinten wieder raus.

Grosse spanische Augen blicken gierig nach nichts. Ihr wiwawuwawallendesschwischwascheres Haar un gekämmt:t. Zu viel Glück langweilt.

James Joyce abonnieren