Ian McEwan

tedesca

Inhaltsangabe

Sweet_Tooth.jpgSerena Frome, the beautiful daughter of an Anglican bishop, has a brief affair with an older man during her final year at Cambridge, and finds herself being groomed for the intelligence services. The year is 1972. Britain, confronting economic disaster, is being torn apart by industrial unrest and terrorism and faces its fifth state of emergency. The Cold War has entered a moribund... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eines gleich vorweg: der originelle Schluss konnte meine Enttäuschung über das neue Werk eines meiner Lieblingsautoren auch nicht mehr abschwächen.

Klar, McEwan nützt diese Geschichte, um ein Bild der frühen 70er zu zeichnen. Kalter Krieg, IRA, Öl- und Ene... | ... weiterlesen

Zitate

My name ist Serena Frome (rhymes with plume) and almost forty years ago I was sent on a secret mission for the British security service. I didn't return safely.

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Alle haben sie dieselbe Frau geliebt, die nun nicht mehr ist: ein Politiker, ein Chefredakteur, ein Komponist. Als desto gegensätzlicher erweisen sich ihre Ambitionen: Ein Freundschaftspakt wird zum Teufelspakt, als es in Amsterdam zum Showdown kommt. Ian McEwan erhielt 1998 den Booker-Preis für diese ebenso witzige wie gnadenlose Geschichte über die Mechanismen der Medien und der Macht.

Gedanken zum Buch

Mein erstes Buch von Ian McEwan - nach Jahren habe ich es nun zum zweiten Mal gelesen und ich muss gestehen, es hat mich wieder nicht sonderlich vom Hocker gerissen. Vermutlich ist es sein Stil, mit dem ich nicht ganz so warm werden kann. Teils zu ausschweifend, teils wieder zu knapp..... es begi... | ... weiterlesen

Zitate

Am Ende, als Molly im Spiegel ihr eigenes Gesicht nicht mehr erkannte, war er ihrer habhaft geworden. An ihren Liebschaften konnte er nichts ändern, doch am Ende gehörte sie ganz ihm.

tedesca

Inhaltsangabe

Solar.jpgMichael Beard ist Ende fünfzig, kahlköpfig, übergewichtig und ganz und gar unattraktiv. Auch seine besten beruflichen Jahre, er gewann einst den Nobelpreis für Physik, liegen bereits hinter ihm und damit nicht genug, hat seine Frau eine Affäre. Als seine berufliche und private Welt bei einem verrückten Unfall kollidieren, eröffnet sich für ihn die Chance, seine Ehe zu retten und seine Karriere... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Mit Michael Beard hat McEwan einen wahrlich unsympathischen Hauptcharakter geschaffen, der im Laufe der Geschichte immer weiter an Sympathie verliert. Nobelpreisträger, Frauenheld und Oportunist - und nicht einmal ein wahrlich traumatisches Erlebnis schafft es, seine guten Vorsätze wahr... | ... weiterlesen

Zitate

There was an Old Testament ring to the forewarnings, an air of plague-of-boils and deluge-of-frogs, that suggested a depp and constand inclination, enacted over the centuries, to believe that one was always living at the end of days, that one's ow... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Saturday.jpgIn der Tradition von Mrs. Dalloway und Ulysses spielt sich die Handlung von Ian McEwans Roman Saturday an einem einzigen Tag ab. Der erfolgreiche Neurochirurg Henry Perowne erwacht am Samstag, den 15. Februar 2003, ungewöhnlich früh. Sein Leben ist nahezu perfekt. Er ist Ende vierzig, schon lange verheiratet und noch immer in seine Frau verliebt, hat einen angesehenen Beruf und zwei wohlg... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Als eingefleischter McEwan Fan war dieses Buch schon der Vollständigkeit halber Pflichtlektüre. Leider muss ich sagen, es ist nicht sein bestes, kann in meinen Augen weder mit seinem Frühwerk wie "The Comfort of Strangers" (Der Trost von Fremden) oder auch seinem letzten... | ... weiterlesen

Zitate

"Und welch ein Luxus ist es doch, daheim in der Küche über geopolitische Schachzüge und militärische Strategien zu philosophieren, ohne dafür von Wählern, der Presse, Fremden oder gar der Geschichte verantwortlic... | ... weiterlesen

„Doch für die Professoren an der Uni, wie allgemein für die Geisteswissenschaftler, eignet sich das Elend besser zur Analyse: Das Glück ist eine Nuss, die schwer zu knacken ist.“

tedesca

Inhaltsangabe

Der_Zementgarten.jpgEin Kindertraum wird Wirklichkeit: Papa ist tot, Mama stirbt und wird, damit keiner was merkt, einzementiert; und die vier Kinder haben das große Haus in den Ferien für sich. Im Laufe des drückend heißen, unwirklichen Sommers kapselt sich die Gemeinschaft der Kinder mehr und mehr gegen die Außenwelt ab.

Sehr ausführliche Beschreibung bei amazon.de

Gedanken zum Buch

Im Original "The Cement Garden"
Selten liest man eine solch bedrückende Szene wie die, in der die Kinder ihre tote Mutter in eine Kiste im Keller einzementieren. Der Autor erzählt von der Hoffnungslosigkeit und der Entwurzelung menschlichen Lebens in fast kafkaesken Bild... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Der_Trost_von_Fremden.jpgColin und Mary, ein nicht mehr ganz junges Paar, haken in Venedig das obligatorische Touristenprogramm ab. Eines nachts treffen sie den netten,aber etwas aufdringlichen Robert, der verspricht, ihnen ein noch geöffnetes Restaurant zu zeigen. Das Unheil nimmt seinen Lauf, weil Colin und Mary an ihren höflichen Umgangsformen festhalten und darum den immer unangenehm... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Im Original heisst das Buch übrigens "The Comfort of Strangers".
McEwans Kunst zu erzählen, fesselt seine Leser auf eine ganz einzigartige Weise. Immer kommt das Grauen auf leisen Sohlen daher, schleicht sich hinterrücks unter das Alltagsgeschehen, und schockiert am... | ... weiterlesen

Zitate

Marina

Inhaltsangabe

Das Paar Florence und Edward, beide Anfang 20, befindet sich nach ihrer Hochzeit im Hotelzimmer beim Dinner. Die Hochzeitsnacht steht bevor, doch die Tatsache, dass beide noch sehr unerfahren sind und Versagensängste haben, erschweren ein Sich-Näherkommen. Jeder ist so mit sich selbst und den eigenen Ängsten beschäftigt, dass sie gar nicht bemerken, wie es dem anderen ergeht. Schaffen sie es noch miteinander zu kommunizieren, ihre Ängste zu zerstreuen und aufeinander zuzugehen?

Gedanken zum Buch

Es ist ein recht einfach zu lesendes Buch. Wer sich allerdings Spannung erwartet, sollte mit diesem Buch erst gar nicht beginnen. Die Geschichte ist doch eher ruhig und ohne wirkliche Höhepunkte. Sie handelt einzig und allein von Missverständnissen, die daher rühren, dass sie... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Die 13-jährige Briony Tallis hat sicher viele Talente. Eins davon ist ihre rege Fantasie. Ein Theaterstück will das junge Mädchen inszenieren im Landhaus der Familie, in jenem heißen Sommer 1935, der die Gemüter und Gefühle aller so sehr erhitzt. Warum sonst sollte sich Brionys Schwester Cecilia am Brunnen mit Robbie treffen und derart merkwürdige Dinge tun? Warum benutzt Robbie ein derart unflätiges Wort? Und was ist da am Abend Schreckliches im Garten geschehen? So schreibt das Schicksal ei... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Eine wunderbare, traurige Geschichte über kindliche Dummheit und Eifersucht, den Krieg und die Liebe. Auch wenn der Text langsam dahinfließt, fehlt ihm nicht die nötige Dynamik, die einen zum Weiterlesen treibt. Vor allem im englischen Original ("Atonement") ein weiteres sprachliches Meisterwerk... | ... weiterlesen

Zitate

Ian McEwan abonnieren