Hugo von Hofmannsthal

Michael Hausmann

Inhaltsangabe

"Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes" fügt Hofmannsthal als Untertitel an.
Den uralten Stoff des alten Geizkragens und Menschenverachter, welcher nur auf eigenen Vorteil bedacht und Armut verachtet greift Hofmannsthal auf und lässt daraus ein Schauspiel über den Niedergang und die späte Reue des Sünders entstehen.
Zeitlos, ja aktueller denn je.

Gedanken zum Buch

Sehr moralisch.
Hauptsächlich aus Interesse gelesen, was denn da in Salzburg alljährlich für Theater gemacht wird deswegen.
 

Zitate

Jedermann!         Jedermann!              JEDERMANN!

TOD.
Nichts da, war alls dir nur geliehen.
Bist du dahin, erbts einen endern
Und über eine Weil schlägt dem seine Stund
Und er muß alles hier lassen und wandern.
Ich komm halt schnell.

Hugo von Hofmannsthal abonnieren