Henri Charrière

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Papillon.gifHenri Charrière, ein französischer Tresorknacker, der den Spitznamen "Papillon" trägt, wird 1932 in Paris wegen Mordes zu lebenslanger Haft bzw. Verbannung in Französisch-Guyana(Teufelsinsel) verurteilt. Zusammen mit 2 weiteren Mithäftlingen gelingt ihm die Flucht, sie segeln über Trinidad und Curacao nach Kolumbien, wo sie jedoch von der Polizei geschnappt werden. Es folgen weitere halsb... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Papillon" ist Autobiografie und Abenteuerroman zugleich und bietet dem Leser atemberaubende Spannung vom ersten bis zum letzten Wort.
Ob sich alles 100%ig so zugetrage hat kann niemand feststellen, und ob Charrière tatsächlich unschuldig des Mordes verhaftete wur... | ... weiterlesen

Zitate

Henri Charrière abonnieren