Helene Hanff

Dido

Inhaltsangabe

In der Zeitschrift "Saturday Review of Literature" entdeckt sie eine Anzeige von Marks & Co. in der 84, Charing Cross Road in London. Ein Antiquariat. Was sie an antik denken lässt und für teuer hält. Sie schreibt einen Brief nach London, mit einer Bücher-Wunschliste.
Und so entsteht ein Briefwechsel, den jedes Leserattenherz höher schlagen lässt.

Gedanken zum Buch

84, Charing Cross Road, wie liebe ich diese Adresse. Helene Hanff hat sie in mein Bücherherz gebrannt.
Sie selbst lebt in der 14 East 95th St. in New York City. Es ist das Jahr 1949, Oktober.

Es ist kein Roman, Helene Hanff hat keine geschrieben. Dieser Schriftwechsel fand wirklich s... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Qs_Legacy.jpgHere is the remarkable story of how Helene Hanff came to write "84, Charing Cross Road", and of all the things its success brought her. Hanff recalls her serendipitous discovery of a volume of lecturs by a Cambridge don, Sir Arthur Quiller-Couch. She devoured Q's book, and, wanting to read all the books he recommended, began to order them from a small store in London at 84, Charing Cros... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Helene Hanff sagt über sich selbst, dass sie nur autobiografisches wirklich gut niederschreiben kann. Das tut sie somit auch in diesem Buch, das eine gute Quelle für alle ist, die sich für diese eigenwillige Autorin interessieren. Wir erfahren viel darüber, wie sie in New York... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

A walking tour of New York from Battery Park to Harlem celebrates the architecture and history, landmarks, people, and pastimes of the Western world's most remarkable city.

Gedanken zum Buch

Dies ist der etwas andere Reiseführer, geschrieben aus der Sicht einer eingefleischten New Yorkerin in den späten Siebzigern, überarbeitet 1988. Hanff bekommt den Auftrag, ein Buch über NYC zu schreiben, und macht sich dazu nicht allzuviele Gedanken. Bis sie schön langsam draufkommt, da... | ... weiterlesen

Zitate

The Frick Collection was the finest private art collection in the country, when Henry Clay Frick died and left it - and the mansion that houses it - to the people of New York City. (He was born in Pittsburgh.) It's another "palazzo" but entirely w... | ... weiterlesen

Off-Off Broadway theatres (which differ from Off-Broadway less in professionalism than in the price of the ticket) specialize in new, experimental plays performed in any loft or hole-in-the-wall available. But the ones that are the mos fun are tho... | ... weiterlesen

the Dakota is where John Lennond lived ant where his widow, Yoko Ono, still lives. After Lennon's death, Yoko Ono paid for the cost of landscaping a small plot of park land, encircling the 21/2 pear-shaped acres with exotic trees and shrubs and na... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Was könnte vergnüglicher sein, als mit der eingefleischten New Yorkerin Helene Hanff, von den Lesern geliebt und verehrt seit dem Welterfolg "84 Charing Cross Road", durch ihre Stadt zu flanieren? In ihren unterhaltsamen literarischen Streifzügen, einst für die BBC geschrieben, erlebt man die skurrile, hoch gebildete Frau auf Schnäppchenjagd, lernt allerlei Großstadtköter kennen, wird Hanffs geistreichen und wunderbaren Bekannten vorgestellt und wünscht, dass die Lektüre nie enden möge.

Gedanken zum Buch

Helene Hanff erzählt uns von ihrem New York, so wie sie es erlebt. Keine Geschichten von Mord und Totschlag, sondern kleine Episoden aus ihrem Leben in einem Apartmenthaus. Von seinen Bewohnern und vor allem von deren Hunden, mit denen sie regelmäßig den Central Park besucht, das... | ... weiterlesen

Zitate

March (1981)
 
I wish to enlist your sympathy for the poor millionaieres who live on Fith Avenue, in New York's most expensive town houses and co-op apartments. With the coming ofthe warm months, they're braced for a long successi... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

"84 Charing Cross Road" "Schicken Sie Dichter, die Liebe machen können, ohne zu sabbern." Sie liebte Bücher über alles, aber kurz nach dem Krieg war genau daran nur schwer zu kommen. So machte die Amerikanerin Helene Hanff eine Buchhandlung in Europa ausfindig, über die sie ihre ziemlich spezielle Lektüre fortan per Post bestellte. Und nicht nur das: Schon bald begann ein hinreißender Briefwechsel zwischen der spitzzüngigen Amerikanerin und ihrem englischen Antiquar - er sollte zwanzig Jahre... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dieser Briefwechsel macht besonders Spaß, wenn man ihn auf Englisch liest, weil die Unterschiede von British und American English so herrlich aufgezeigt werden, vor allem auch der Humor. Aus den oft recht kurz gehaltenen Briefen erfährt man viel mehr als nur Helene's Buchwünsche. Man erhält ein r... | ... weiterlesen

Zitate

Dear Miss Hanff, I have to thank you for the very welcome Easter parcel which arrived safely yesterday. We were all delighted to see the tins and the bos of shell eggs, and the rest of the staff joins me in thanking you for your very kind and gene... | ... weiterlesen

what do you do with yourself all day, sit in the back of the store and read? why don't you try selling a book to somebody?
 
MISS Hanff to you.
(I'm helene only to my FRIENDS)
 
p.s. tell the girls and nora... | ... weiterlesen

Helene Hanff abonnieren