Heinz Nußbaumer

Reinhard E. Karner

Inhaltsangabe

der_m__nch_in_mir_0.jpgSeit vielen jahren fährt Heinz Nußbaumer in die Klöster auf den Berg athos - anfangs aus Neugierde undaus Flucht vor permanenter Erreichbarkeit. Später aus Sehnsucht nach einer "Gegenwelt", deren Radikalität einen einzigarigen Schatz an Lebenserfahrung bereithält. Ein Schatz auch für Menschen, die sich mitten im Leben bewähren müssen - für jeden von uns.

Gedanken zum Buch

Wo spielt Zeit kein Rolle - am Athos. Ich erfuhr hier einiges, was in meinem täglichen Leben auch umsetzbar ist. Gelassenheit und Dankbarkeit für die Natur um es kurz zu fassen. Und einiges mehr über das Leben in den Klöstern von Athos.
Auch wunderbare Bil... | ... weiterlesen

Zitate

Wo liegt die Grenze von Reden, Ausage und Geschwätz? Was soll, was muss gesagt werden - und was nicht? Was bringt Klärung und Hilfe, was Verwirrung?
...
Ein sicheres Zeichen, dass etas nicht von Gott kommt, ist die Unruhe.... | ... weiterlesen

Je mehr du hast, desto mehr hat es dich, hat mir einmal ein Mönchsfreund gesagt. Das gilt für all das, was wir um uns und für uns ansammeln.

Das Frauenverbot war übrigens ein gehöriger Stolperstein, als Griechenland der Europäischen Union beitrat. Schließlich aber war es amtlich: Der Athos ist und bleibt der einzige Ort in der Gemeinschaft ohne Gleichberechtigung f... | ... weiterlesen

Heinz Nußbaumer abonnieren