Heike Wulf

Norbert

Inhaltsangabe

Am Abgrund ist die Aussicht schöner: Kurzgeschichten am Rande des Abgrunds und darüber hinaus - erzählt in atemlos, knapper Diktion - sind das Thema der Erzählungen von Heike Wulf. Einfühlsam, mit großer Kunstfertigkeit und sensibler Beobachtungsgabe zeichnet sie Menschen in Grenzsituationen, manchmal mit Humor und einem Augenzwinkern, häufig aber auch mit tödlicher Konsequenz. Die Autorin beschäftigt sich mit dem, was im Verborgenen liegt? Was sie umtreibt ist die Frage, was geht in den Opfe... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Meistens ist es der letzte Satz, der einem endgültig den Boden unter den Füßen wegreißt: Opfer werden zu Tätern, Freunde zu Feinden, Mütter zu Mördern. In den minimalistisch erzählten Kurzgeschichten von Heike Wulf zerbrechen Beziehungen in totsicherer Regelmäßigkeit. "Am Abgrund ist die Aussicht... | ... weiterlesen

Zitate

Alles passend! Zufrieden sah sie sich um: alles passte wunderbar zusammen und fügte sich gut ein in ihr kleines weißes Zimmer. Die rote Plastikvase mit der orangen Gerbera von Ikea war ein schöner Farbklecks in dem hellen Raum. Sie sah in den verb... | ... weiterlesen

Game over
Ob er wohl wach wird? Mist, was mach ich nur, wenn er wach
wird. Hätte ich doch nur nicht die Rundschau gelesen.
Hier in der Notaufnahme liegt sie auch. Irgendjemand hat sie
wohl vergessen. Sie liegt da und i... | ... weiterlesen

Gestohlene Stunden
Wir haben nie darüber gesprochen. Nicht ein einziges Mal.
Eigentlich würde jeder meinen: Da war auch nichts, worüber
man sprechen müsste. Denn es gab nichts, woran man es hätte
fe... | ... weiterlesen

Heike Wulf abonnieren