Harriet Beecher-Stowe

Angelika Zehetner

Inhaltsangabe

Der Roman schildert das Schicksal einer Reihe afroamerikanischer Sklaven und ihrer jeweiligen Besitzer in den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Titelfigur „Onkel Tom“ ist ein Sklave in Kentucky, der von seinem Besitzer Mr. Shelby aus Finanznot verkauft wird und nach dem überraschenden Tod seines zweiten Herrn, der ihn freilassen wollte, in die Hände eines brutalen Plantagenbesitzers gerät. Dieser misshandelt ihn zu Tode, da er sich nicht... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Jeder kennt es, aber wie viele haben es tatsächlich gelesen? Ich habe es eigentlich für meinen Sohn gekauft und als ich ihm daraus vorlas, wollte ich es selbst auch lesen.
Dieses Buch schildert auf einfache Weise, die schlimme Situation der Sklaven im damaligen Amerika!

Zitate

Das würde euch gefallen, aber wir erkennen eure Gesetze nicht an! Wir stehen hier ebenso frei wie ihr, und wir werden für unsere Freiheit kämpfen bis zum allerletzten Atemzug!

Sie können mich peitschen, bis ich tot bin. Aber wenn Sie mich getötet haben, können Sie nichts mehr tun.

Zu seinem Andenken geschieht es, dass wir euch alle frei machen. Behaltet ihn in guter Erinnerung und seid so gut, so fromm, so treu, wie er es war.

Harriet Beecher-Stowe abonnieren