Hanns-Josef Ortheil

Gabi Konrad

Inhaltsangabe

Liebe.jpgEin deutscher Fernsehredakteur recherchiert an der italienischen Adria-Küste für einen Film über das Meer und lernt die Meeresbiologin Franca kennen, die ein Forschungsinstitut leitet. Sie ist mit einem Institutskollegen verlobt, er hat sich gerade aus einer längeren Beziehung gelöst. Bereits über ihrer ersten Begegnung liegt eine eigentümlich Magie. Sie können den anderen nicht mehr aus den Auge... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wunderschöne Sprache, melancholisch, man taucht ein in ein fremdes Italien. Nicht als Urlauber, sondern als deutscher Fernsehredakteur. Später wird er schreiben, dass er auf diesen Moment vorbereitet war. Er trifft die Meeresbioligin Franca und sie erkennen, dass sie füreinander be... | ... weiterlesen

Zitate

Irgendwann wurde es mir zuviel und die Bewegung auch lästig, ich drehte mich auf den Rücken und ließ mich tragen, den Kopf halb unter Wasser, so daß die Landgeräusche verebbten, ich war eingetaucht in das gleichmä... | ... weiterlesen

Ich ging auf sie zu, ich zog sie eng an mich heran, wir umarmten uns und standen wieder minutenlang still, eng umschlungen, ich küßte sie vorsichtig, als wollte ich sie beruhigen, seit Tagen standen wir immer wieder so still, fassungslo... | ... weiterlesen

Die Filmbilder dagegen sind zu präzise, sie locken keine Phantasien und nicht den ganzen Reichtum der Erinnerungen an, ich verwende sie vor allem, um etwas nachzuschauen oder zu überprüfen, eine sinnliche Macht haben sie, anders... | ... weiterlesen

Paula Gölles

Inhaltsangabe

Über 18 Jahre lang haben sich die Kunsthistorikerin Judith und der Konzertpianist nicht mehr gesehen, als sie sich eher zufällig in Zürich treffen. die unerwartete Begegnung versetzt sie zurück in die Zeit ihrer großen Liebe, in der sie noch ein junges unzertrennliches Paar waren. Von diesem Tag an sehen sie sich fast täglich, erzählen sich von ihrem Leben und fragen sich, was früher war und jetzt vielleicht von neuem möglich ist. Ihre Treffen werden zu immer gezielter angelegten, oft festlic... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein Buch das mich besonders berührte, da ich drei Jahre genau in dieser Gegend von Zürich gelebt und in die Schule gegangen bin. Es kam mir vieles so vertraut vor, z.B. der Lindenhof und die Lokale die hier besucht werden. Aber auch die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist sehr gut... | ... weiterlesen

Zitate

Gerade die sehr plötzlich sich eröffnende Aussicht, in mehr oder minder großer Nähe zu ihr einige Tage in Zürich zu verbringen, hatte mich derart unruhig gemacht, dass mir das Zimmer zu eng geworden war und ich es sofort verlassen mußte.

Sie lächelte und ging dann die Treppe zum Ausstellungssaal hinauf , während ich mir in der Cafeteria einen Kaffee bestellte. Plötzlich ist alles so schnell gegangen, viel schneller, als Du es je erwartet hast, dachte ich. Du selbst... | ... weiterlesen

Judith machte sich von mir los, ich spürte, dass ich sie etwas zu sehr gereizt hatte, Du begreifst selbst nicht, was mit dir los ist, dachte ich, die Begegnung eben mit Anna hat irgend etwas durcheinandergebracht, Du weißt nur nicht was... | ... weiterlesen

Hanns-Josef Ortheil abonnieren