Hakan Nesser

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Wird Barbarotti kaltgestellt? Aufs Abstellgleis befördert? Nach einem persönlichen Schicksalsschlag mit privaten Problemen beschäftigt, erhält er von seinem Vorgesetzten die Anweisung, sich mit dem Fall eines fünf Jahre zuvor spurlos verschwundenen Elektrikers zu beschäftigen, als er wieder seinen Dienst antritt. Nicht nur Kollegin Backman fragt sich, ob es sich hierbei nicht nur um eine Form von Beschäftigungstherapie für einen trauernden und labilen Kollegen handelt. Und zunächst sieht es a... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

"Am Abend des Mordes" ist der fünfte und letzte Teil der Krimiserie rund um den Ermittler Gunnar Barbarotti.   Inhaltlich ist es allerdings mehr als ein einfacher Krimi. Barbarotti kämpft nicht nur um die Auflösung eines schon längst zu den Akten gelegten Mordfalles, sonder auch no... | ... weiterlesen

Zitate

Sie waren so hurtig getrennte Wege gegangen, wie ein Koch Eigelb von Eiweiß trennt

Die Welt ist ein Panoptikum, und die Menschen wollen betrogen werden, so einfach ist das wahrscheinlich.

sonja

Inhaltsangabe

schwalbe.jpgEine ungewöhnliche Mordserie erstüttert das kleine Städtchen Maardam.
Van Veeteren nimmt Witterung auf und stößt auf die Spur eines außerordentlich belesenen Mörders, der immer brutalere Spiele spielt...

Gedanken zum Buch

Wieder ein spannendes Buch von Hakan Nesser.  Kleine Zeitsprünge in die Vergangenheit, vor allem zu Beginn des Buches, geben der Geschichte eine gute Spannung. 
Auch die Gedanken des Mörders, wie er sich fühlt, tun dem Buch sehr gut. Leider kommen seine Motvie nicht... | ... weiterlesen

Zitate

"Sieht aus wie eine Plombe."
"Haargenau", rief Van Veeteren und rückte den Olivenkern neben den kleinen dunklen Metallklumpen, sodass beide mit nur wenigen Zentimetern Abstand nebeneinander auf den Tresen lagen.... | ... weiterlesen

"Warum hat Monica die Schule gewechselt?", fragte sie schließlich stattdessen.
"Nun ja", sagte Betty Schaafens. "Sie kam wohl nicht so gut zurecht. Warum fragen Sie sie nicht selbst?"
Moreno gab kein... | ... weiterlesen

"Wer hat sie gefunden?", fragte Rooth.
Le Houde zeigte mit der Hand über die Schulter. 
"Ein Kerl namens Ewerts. Er steht da hinten... nun ja, genau genommen war es sein Hund. Hat nach einem Kaninchen gebuddelt... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

ungluecklich.jpgIn einer nebligen Nacht wird ein Junge von einem Auto erfasst und stirbt - der betrunkene Fahrer macht sich aus dem Staub.
Doch irgendjemand hat ihn bei der Tat beobachtet und fodert nun Geld für sein Schweigen.
Aus der Verzweiflung bringt er einen Mann um, den er für den Erpresser hält.
Die Polizei sieht zunächst keinen Zusammenhang zwischen der Fahrerflucht un... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein Buch, das veranlasst, dass man sich Gedanken über gewisse Dinge macht.
Diese Geschichte zeigt auf, welche Veränderungen das im eigenen Leben und im Leben anderer mitsichbringen kann - wenn man einmal einen (kleinen) Fehler macht .

Zitate

Einige Zeit ist verstichen, seit Sie den Jugnen ermordet haben.
Ich habe darauf gewartet, dass Ihr Gewissen erwacht, aber jetzt weiß ich, dass Sie ein schwacher Mensch sind, der nicht wagt, für seine Taten einzustehen.

"Aber ich habe ihn so wenig gekannt.". fügte sie nach einer Weile hinzu. "Ich hoffe, dass ich Marlene  mögen werde, ich habe das Gefühl,  dass er doch immerhin eine Spur hinterlassen hat.  Ja, ich hoffe... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

Muensters_Fall.jpgVier Rentner feiern in einer Kneipe ihren Lottogewinn.
Wenige Stunden später wird einer von ihnen in seiner Wohnung erstochen. Der Fall wird Kommissar Münster übertragen, denn Hauptkommissar Van Veeteren hat sich für ein Jahr beurlauben lassen.
Als der Fall immer undurchsichtiger wird, muss Kommissar Münster jedoch bei Van Veeteren Rat suchen. Aber dann stellt sic... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Am Anfang vielleicht etwas zäh.
Aber je mehr Seiten, desto angenehmer zu lesen. Es ist jetzt nicht die übermäßige Spannung zu erwarten, trotzdem langweilt man sich mit diesem Buch auch nicht.
Dies ist mein erstes Buch von Nesser. Was mir ein wenig abgeht, ist die... | ... weiterlesen

Zitate

Ermordet. Zweiundsiebzig Jahre alt hatte er werden müssen, um  seinen Mörder zu treffen, einen Mörder, dem es am sichersten erschienen war, das Messer zwischen zwanzig und dreißig Mal in ihn zu stoßen, damit er niem... | ... weiterlesen

Die Schlagzeile lief über alle acht Spalten und wurde von drei Ausrufungszeichen komplettiert:
DIE POLIZEI SUCHT JAGT EINEN ROTHAARIGEN ZWERG!!!

"Frau Leverkuhn. Sie hat heute Morgen um Viertel nach sieben angerufen und gestanden, dass sie ihren Mann ermordet hat."
Moreno setzte sich auf einen Stuhl.
"Verdammt," sagte sie. "Dann war sie es also doch?... | ... weiterlesen

Hakan Nesser abonnieren