Gwen Bristow

yps

Inhaltsangabe

Anfnag der 40iger Jahre, der zweite Weltkrieg ist im vollem Gange, u. die ersten amerikanischen Männer machen sich auf das Einrücken gefasst, darunter auch Dick, Sohn von Elisabeth. Elisabeth plagen Ängste, über sie sie nicht sprechen kann. Schon mal hat Sie jemanden, ihren ersten Ehemann, an den Krieg verloren. Athur, ihre goße Liebe.
Elisabeth war 18 als Sie Arthur geheiratet hat, sie waren gerade 1Jahr zusammen, als er beschloss, sich für die Zukunft einzusetzen u. dafür in den Krieg... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Unglaublich anrührend, bewegend u. emotional
Wie viel ist man bereit für seine Liebe aufzugeben, wie weit kann man sein Glück schmälern, damit ein anderer glücklich wird.Was kann ein erbarmungsloser Krieg aus einem Menschen machen u. wie weit ist ein Mensch belastba... | ... weiterlesen

Zitate

Er stellte sich vor den Spiegel und betrachtete sich aufmerksam. Es war nicht möglich, dass sie ihn erkennen würde. Es waren nicht nur die vierundzwanzig Jahre, die sie trennten, es war vor allem das, was die Granate von Shateau-Thierry... | ... weiterlesen

Und wenn unsere Vorfahren nicht gerade einen Krieg führten, waren sie auch nicht viel sympatischer. Du weißt, wie die Pyramiden erbaut wurden, die wir, nebenbei gesagt, heute sehr bewundern. Sie wurden erbaut, indem sich Millionen von S... | ... weiterlesen

Gwen Bristow abonnieren