Gustave Flaubert

Lothar Gross

Inhaltsangabe

Gustave Flauberts Genie ließ sich schon früh nicht verbergen; als knapp Fünfzehnjähriger schrieb er die Geschichte des Buchhändlers Giacomo, der Bücher über alles liebte und für sie buchstäblich über Leichen ging. Der Geschichte liegen denn auch historische Quellen zugrunde. Liebe zu Büchern braucht ja nicht so tödlich zu sein wie Giacomos Manie – immer aber wird «Bücherwahn» die fesseln, welche dem unfassbaren Kribbeln, der süßen Neugier und dem «Durst nach Leben» im Zusammenhang mit Büchern... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Noch ein Buch für Büchersammler über Büchersammler.  Diesmal über den krankhaften Umgang mit Büchern, bei der der Buchsammler mordet um zu seinen geliebten Bücher zu kommen.

Zitate

Gustave Flaubert abonnieren