Francese Miralles

Masumi

Inhaltsangabe

Der Literaturdozent Samuel lebt einsam und scheinzufrieden in einer kleinen Wohnung, als ihm eines Tages eine Katze zuläuft. Nachdem er vergeblich versucht, sie wieder vor die Tür zu setzen und schließlich kapituliert, kommen plötzlich die Dinge in seinem Leben zum Laufen und es reißt ihn heraus aus seiner Lethargie. Mehr und mehr öffnet er sich für die kleinen Freuden und Absurditäten des Alltags und gewinnt einen neuen Zugang zum Leben, zu Begegnungen mit anderen Menschen, Freundschaften un... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Um dieses Buch zu verschlingen, habe ich nicht viel mehr als 24 Stunden gebraucht. Unterdessen wurden diese Stunden zudem begleitet von Geselligkeit, gutem Essen, einer gesunden Portion Schlaf und einem zunehmenden Bewusstsein darüber, wie sehr ich genau diese vielen kleinen Dinge des Alltag... | ... weiterlesen

Zitate

Die dunkle Seite des Mondes ist eine Spiegelung unserer eigenen Seele. Vergiss den Wettlauf ins All. Das ist ein Kinderspiel, verglichen mit dem, was in uns selbst los ist.

Ich fühlte mich beinahe gefärhlich glücklich - der Abgrund der Liebe, von dem Stendhal gesprochen hatte - und strotzte vor Energie. Irgendwo hatte ich einmal gelesen, dass Verliebte in Wirklichkeit nicht in eine andere Person, sonde... | ... weiterlesen

Es gibt Leben, in denen passiert zwischen Geburt und Tod überhaupt nichts Bemerkenswertes, und Tage, die reichen für ein ganzes Leben, weil man keinen Augenblick zur Ruhe kommt.

Francese Miralles abonnieren