Ernest Hemingway

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Paris_ein_FEst.jpgAls Hemingway, der Nobelpreisträger, 1956 mit seiner vierten Frau Mary nach Paris zurückkehrte, ließ er sich aus dem Keller des Hotels Ritz seine alten Koffer bringen. Sie enthielten Tagebücher und Aufzeichnungen aus den Zwanzigern, seiner Zeit als Auslandskorrespondent des Toronto Star.
Hemingway nahm sich diese frühen Notizen vor und formte daraus den Roman seiner Par... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

... da mich mein Weg in Kürze nach Paris führen wird, komm ich an diesem Buch einfach nicht vorbei.
Hemingways letztes Werk führt hier im Grund zu seinen Anfängen zurück und ich erwarte mir neue und interessante Einblicke in die Person Ernest Hemingway und auch... | ... weiterlesen

Zitate

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

In Spanien und an der französischen Riviera verbringt der junge amerikanische Schriftsteller David Bourne mit seiner Frau Catherine ausgedehnte Flitterwochen. Doch bald fallen Schatten auf das Paradies: Catherine beginnt ein gewagtes Spiel mit ihrer sexuellen Identität. Mit immer neuen Provokationen stürzt sie David in eine Krise, die sich in einer ménage à trois mit der schönen Französin Marita zuspitzt.

Gedanken zum Buch

... wieviel eines Autors kann in einem Buch stecken, dessen Manuskript nach dem Tod des Verfassers von 1500 auf 300 Seiten gekürzt wurde... erstaunlich viel.... Hemingways Vorliebe für Essen und Trinken sowie für schöne Frauen lässt sich hier nicht verbergern.... ich entdecke einen großen Er... | ... weiterlesen

Zitate

Ich bin so, wie du mich haben willst, aber ich bin auch so, wie ich mich ahben will, und es ist ja nicht so, als ob das nicht für uns beide wäre...

"Bist du wütend?"
"Nein"... Ernüchtert, dachte er....

Darleen

Inhaltsangabe

Seit 84 Tagen hat der alte Mann, ein Fischer namens Santiago, jetzt schon keinen Fisch mehr gefangen und sein bester und einziger Freund Manolin, der Bootsjunge, darf ihn deswegen von seinen Eltern aus nicht mehr begleiten. Nach einige mysteriösen Vorzeichen jedoch beißt am 85. Tag ein Schwertfisch an, der so groß ist, dass er ihn mit der Angelrute nicht einholen kann. Es beginnt ein Kampf zwischen Mensch und Tier. Der Fisch könnte den alten Mann ins Wasser ziehen, doch der Marlin schwimmt ei... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buch ist sehr traurig und mitreisend geschrieben. Es is schön zu lesen wie der Junge dem alten Mann hilft und mit diesem auch immer wieder Fischen gehen will obwohl der alte Mann nichts fängt. Ich hab das Buch sehr gerne gelesen und kann es nur weiterempfehlen. Lg Darleen  

Zitate

Ernest Hemingway abonnieren