Elfriede Semrau

markuskrimi

Inhaltsangabe

S____es_morden.jpg
Ort: Achter Wiener Gemeindebezirk, eine kleine Pension namens "Eldorado", von den ständig dort lebenden BewohnerInnen "Bienenstock" genannt. Personen: Eine Handvoll illustrer bis bizarrer Mieterinnen und Mieter, die Hausherrin Sali Bienenstein [sic] unter ihrem Dach geschart hat - die Palette der Individuen reicht von geistlichen Würdenträgern bis zu professionellen Un... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Grandioser Krimi mit Wiener Flair und Niederösterreichischem und Wienerischen Dialekt. Beim Lesen musste ich mir oft einen starken Nespresso Kaffee kochen. Die Würze der Kaffeebohne unterstrich den Lesegenuss.

Zitate

Die Petros nahm einen Schluck Kaffee: "War sollt' ich euch weiterhelfen? Außerdem weiß ich nix. Ich hab' da mit niemandem Kontakt, ich will meine Ruh' haben. Auch von euch. Und jetzt putz di, mir ist der Appetit vergangen, ich wil... | ... weiterlesen

Jetzt schien Herr Nemetschke doch etwas erschöpft, er lehnte sich in die Polster zurück und schloß die Augen. "Tonnerl!" rief die Frau wawra, "was ist? Ist dir nicht gut?"

Mit einem "Gleichfalls" empfahl sich der Oberinspektor. In seinem Kämmerlein schloss er den Akt keineswegs weg, aber er nahm einen schwarzen Filzstift und schrieb in Großbuchstaben auf den Aktendeckel: UNSER PEINLICHSTER FALL!... | ... weiterlesen

Elfriede Semrau abonnieren