E.L. Doctorow

tedesca

Inhaltsangabe

E. L. Doctorow, der mit zahlreichen literarischen Auszeichnungen geehrte amerikanische Schriftsteller, führt in diesem Roman in das New York des Jahres 1871. Hier gerät der junge Journalist Martin Pemberton in ein gespenstiges Abenteuer. Er hat in einem Pferdeomnibus auf dem Broadway seinen ein Jahr zuvor verstorbenen Vater gesehen. Bei seinen Nachforschungen entdeckt er ein aufgegebenes Wasserwerk, in dem ein genialisch verrückter Arzt seinen Experimenten nachgeht.

Gedanken zum Buch

Doctorow zeichnet in seinem Roman ein kritisch-satirisches Bild der Stadt New York in den 1870ern, einer Zeit, in der Korruption und Betrug von oberster Stelle regieren. Abgesehen von der mystischen Handlung rund um das Wiederauftauchen eines Verstorbenen erfährt der Leser vor allem eine Menge üb... | ... weiterlesen

Zitate

In einer Hinsicht ist es bedauerlich, daß ich persönlich in das hineingezogen wrude, was ich vorläufig einmal diese Pemberton-Sache nennen will. Professionell versuchen Sie, so nah wie möglich an die Dinge heranzukommen, doch nie so weit, daß Sie... | ... weiterlesen

Wir fanden es damals nicht so nötig, uns in unserer Berichtserstattung eines objektiven Tons zu befleißigen. Wir waren noch ehrlicher und direkter und machten nicht so ein scheinheiliges Getue um die Objektivität, die letzlich nur... | ... weiterlesen

"Ist es nur eine Frage der richtigen Ausdrucksweise?"
"Ja, schließlich werden wir die Sprache, die Formeln - oder vielleicht das Rechtssystem finden ... die Gott entsprechen."
"Und auf Gett selber und sei... | ... weiterlesen

E.L. Doctorow abonnieren