Dr. Thomas Müller

sonja

Inhaltsangabe

Wir begegnen der Bestie Mensch täglich. Aber wir erkennen sie nicht. Den es gibt nur einen Augenblick der Wahrheit: die Tat. Thomas Müller, Europas führender Kriminalpsychologe, sprach mit den intelligentesten Verbrechern, Serienmördern und Betrügern und ist der Frage nachgegangen, wo das Böse seinen Ursprung hat und wie es sich tarnt.

Gedanken zum Buch

Man bekommt einen kleinen Einblick in das Leben von Thomas Müller. Warum er sich entschieden hat, Kriminalpsychologe zu werden - und wie er u.a. zu seinem Erfolg gekommen ist. Er hat u.a. auch Szenen niedergeschrieben, die er bei diversen Gesprächen mit den Kriminellen miterlebt hatte. Und bei de... | ... weiterlesen

Zitate

Natürlich kannte ich ihn von Bildern, von Zeitungsberichten, aus den Akten. Aber es ist eben ein Unterschied, was man über einen Menschen weiß oder von ihm selbst erfährt.

Wie habe ich mir eine Person vorzustellen, die den Kopf eines 9-jährigen Kindes zu Brei zertrümmert?

Marc: Ich war allein.
Müller: Wenn Sie heute zurückdenken, würden Sie sagen, dass diese Beschäftigung für Sie eine Bedeutung hatte, oder war es lediglich Zeitvertreib?
... | ... weiterlesen

sonja

Inhaltsangabe

gierig.jpgAm 10. Mai 2005 begann um 21:06 Uhr auf der Nordseite der Pont de la Machine, jener kleinen Eisenbrücke, die faktisch den Genfersee von der Rhone abtrennt, eine Verhandlung in der es um Schicksal von tausenden Menschen ging. Der Abbruch, das Scheitern des Gespräches wäre einer Katastrophe gleich gekommen. Es ging um Informationen, die in die falschen Hände geraten waren und die unter gar kei... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch das zweite Buch von Dr. Thomas Müller ist recht spannend zu lesen. Hier geht es um einen Mitarbeiter, der durch den diebstahl von geheimen Daten die Firma bedroht und somit Rache ausübt.

Man bekommt einen kleinen Einblick, warum es möglich ist, dass Menschen, die zuvor... | ... weiterlesen

Zitate

Unter strengsten Sicherheitsauflagen und unter Anwesenheit von Vertretern der zuständigen Polizei und Justiz sowie jener Institution, die als Geschädigte galt, wurde mir mitgeteilt, dass es einem langjährigen Mitarbeiter gelungen wa... | ... weiterlesen

Ich sprach mit Scheidungsanwälten, Wirtschaftsmagnaten, mit jungen und alten Menschen. Ich durchstöberte Fachliteratur, begann mich in einschlägige Wirtschaftsmagazine einzulesen, sprach mit Opfern und tat das, was ich am besten kan... | ... weiterlesen

Dr. Thomas Müller abonnieren