Diaryatou Bah

Angelika Zehetner

Inhaltsangabe

Diaryatou Bah wächst in einem kleinen Dorf in Guinea auf. Mit 14 Jahren wird sie zwangsverheiratet, mit einem Mann, der ihr Vater sein könnte. Er holt sie nach Europa, wo er angeblich für die EU arbeitet. Doch statt Wohlstand erwarten sie hier Gewalt, Demütigung, Isolation. Ihr Mann nimmt ihr ihre Identität. Dann beginnt sie zu kämpfen, und sie durchbricht den Teufelskreis aus Abhängigkeit und Rechtlosigkeit.

Gedanken zum Buch

"Mit 14 zur Ehe gezwungen, mit 18 entkam ich der Hölle ..."
Ich glaube, es ist nicht mehr notwendig, etwas hinzuzufügen.

Zitate

Mein 11. September war der Tag, an dem ich begriffen habe, dass mein Mann die Macht mehr liebt als das Leben.

Diaryatou Bah abonnieren