Dai Sijie

Claudia Maralik

Inhaltsangabe

Die witzigste, traurigste, schönste Liebesgeschichte des Jahres - der so gefeierte Roman aus Frankreich erzählt von zwei pfiffigen chinesischen Studenten, die es in ein gottverlassenes Bergdorf verschlagen hat. Ein Koffer voll westlicher Weltliteratur und eine entzückende Schneiderin retten ihnen das Leben. Sie hat einen dicken schwarzen Zopf, zwei hinreißende Schühchen aus rosafarbener Seide und das zauberhafteste Lächeln, das man sich vorstellen kann: die Kleine Schneiderin aus dem abgelege... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Liest man die Inhaltsangabe, könnte man dieses Buch schnell für einen Liebesroman eines chinesischen Schriftstellers halten.   Falsch gedacht. Viel, viel mehr steckt in diesem kleine Büchlein!!!!   "Kulturelle Umerziehung".... Worte, die für uns keine große Bedeutung haben, uns abe... | ... weiterlesen

Zitate

Wenn eine Frau wegen des Ausbleibens ihrer Tage zu weinen anfängt, ist jeder Trost vergebens.

Die Sturheit der verschlossenen Tür zwang mich zu warten, bis sie das nächste Mal aufging.

tedesca

Inhaltsangabe

Wie_ein_Wanderer_in_einer_mondlosen_Nacht.jpgKunstvoll verwebt Dai Sijie die zarte Liebe zwischen einer französischen Studentin und einem chinesischen Gemüsehändler mit einer fast zweitausend Jahre alten Kulturgeschichte. Sein hochpoetischer Roman über die geheimnisvolle Welt Chinas entfaltet auf virtuose Weise einen unaufhaltsamen Sog.

Es ist mehr als das Band... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dai Sijie erzählt einmal mehr ein Stück chinesische Geschichte, indem er die Vergangenheit eng in Beziehung zur Gegenwart setzt. Poetisch und doch geradlienig und direkt berichtet er einerseits über die Liebesbeziehung zwischen einer französischen Studentin und dem chinesische... | ... weiterlesen

Zitate

Nachträglich erfuhr ich von einem Studienkollegen seinen Namen; es war ein ungewöhnlicher, ein exotisch klingender Name... ein liebkosender Name wie eine Vogelstimme... wie ein vom Wind aufgestäubtes Sandkorn aus der fernen Wüs... | ... weiterlesen

Qian Zhongshu, ein großer chinesischer Schriftsteller und zweifellos der berühmteste Gelehrte des 20. Jahrhunderts, schreibt in seinem einzigen Roman Die umzingelte Festung mit der für ihn typischen Ironie, dass man sich i... | ... weiterlesen

tedesca

Inhaltsangabe

Muo_und_der_Pirol_im_K__fig.jpgOb er ein Wahrsager sei, fragen sie, wenn Muo von den Mädchen und Frauen ihre Träume erfahren möchte, und sie lächeln ihn an. Vielleicht ahnen sie, daß der erste chinesische Psychoanalytiker und Traumdeuter von Freuds Gnaden noch etwas anderes im Schilde führt. Nach langen Jahren im französischen Exil kehrt Muo ins moderne postmaoistische China zurück... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Dai Sijie beschreibt mit einem Augenzwinkern sein Heimatland China mit all seinen Traditionen, der Korruption, dem Aberglauben, den Verbrechen an der Humanität. Nichts lässt er aus, und trotzdem ist es ein Buch, bei dem man immer wieder laut herauslachen muss. Muo in seiner unglaubliche... | ... weiterlesen

Zitate

Freud und Richter Di sind nicht von der gleichen Welt. Um ehrlich zu sein, seit Muo wieder in China ist, regen sich in ihm gewissen zweifel an der Psychoanalyse. Leidet auch Vulkan des Alten Mondes am berühmten Ödipuskomplex? Die Mä... | ... weiterlesen

"Darf ich Ihnen helfen, den Hosenladen auzumachen?" fratge sie mit der Natürlichkeit einer alten Prostituierten.
"Nein, danke", antwortete er verlegen.
"Mein Tarif ist ein Klacks für jemand, der so re... | ... weiterlesen

In genau diesem Moment glaubt er, die Quintessenz der modernen Kunst begriffen zu haben. "Sie allein, meine Geliebt, meine Balsameuse, verkörpert alle Frauen, deren Porträts in den großen Museen hängen, mit zwei Augen auf... | ... weiterlesen

Dai Sijie abonnieren