Cornelia Krebs

markuskrimi

Inhaltsangabe

rebell_der_naechstenliebe.jpg
Am 2. Juni 1973 hielt Wolfgang Pucher seine erste Predigt in der Grazer Pfarrkirche St. Vinzenz. Die Leute hätten damals nicht recht gewusst, was er meinte, als der Herr Pfarrer sagte: Ich werde für alle Menschen da sein aber in erster Linie für diejenigen, die mich am meisten brauchen. Schon bald wusste der motivierte Jungpfarrer, wo es seiner am... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Vor Herrn Pucher ziehe ich den Hut. Er ist einer der ganz wenigen Pfarrer, die mich beeindrucken. Den Kontakt zur katholischen Kirche habe ich meinerseits schon lange abgebrochen; wenn auch jährlich die Kirche den Kotakt zu mir sucht und wissen will, wann ich endlich ein fixes Einkommen habe... | ... weiterlesen

Zitate

Gustl Eisener ist den Menschen und mir treu geblieben. Auch wenn er auf den ersten Blick - angesichts seines früheren Berufes als Fleischhauer - nicht eben der Geeignetste für die Leitung des VinziNests zu sein scheint: Gustl hat ein Her... | ... weiterlesen

Wenn wir auf das schauen, was notwendig ist, wird mir immer mehr bewusst, dass wir alle, auch wenn wir unser Bestes geben, immer noch zu wenig tun. Ich weiß wohl, dass es viele gibt, die sich genauso bemühen, sich in den Dienst der... | ... weiterlesen

Cornelia Krebs abonnieren