Coline Serreau

markuskrimi

Inhaltsangabe

Pilgern_auf_Franz__sisch.jpg
Clara, Claude und Pierre sind entsetzt: Das Erbe ihrer Mutter wird erst ausbezahlt, wenn sich alle drei zusammen als Pilger auf den Weg nach Santiago de Compostela machen. Schlimmeres können sich die drei kaum vorstellen, denn erstens können sie sich nicht ausstehen, und zweitens ist Wandern ein Strafe für sie. Doch das Geld können alle gut gebrauche... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Herzerwärmend. Fesselndes Buch. Mein Herz strahlt und ich trage ein Lächeln auf den Lippen. Das Buch ist ganz einfach toll und lesenswert und der Film sehenswert.
Buch und Film so ident!

Zitate

Camille und Elsa sitzen ganz hinten in der Kirche, abseits von den anderen.
Hinter ihnen macht Clara in Selbstgesprächen ihrem Ärger über die Geistlichen Luft, noch angespornt von der Heiterkeit, die sie bei den beiden Frauen... | ... weiterlesen

Die Pilger sind nun seit zwei Wochen unterwegs.
Nach zwei Wochen auf dem Jakobsweg kommt eine entscheidende Wende. Der Körper hat sich an die Anstrengung gewöhnt, der Geist sträubt sich noch ein wenig dagegen. In schwierigen A... | ... weiterlesen

Auf seinem Flug verströmt der Botafumeiro Weihrauchwölkchen, die die ganze Kathedrale mit Duft erfüllen. Diese eindrucksvolle Zeremonie hat ihren Ursprung übrigens darin, dass man im Mittelalter die Kirche nach der Pilgermesse... | ... weiterlesen

Coline Serreau abonnieren