Christopher Paolini

tedesca

Inhaltsangabe

Eragon_4_-_Das_Erbe_der_Macht.jpgEin schrecklicher Krieg wütet in Alagaësia. Alle Völker haben sich zusammengeschlossen und ziehen in den Kampf gegen Galbatorix, den grausamen Herrscher des Imperiums. Eragon weiß, dass er und Saphira ihm irgendwann gegenüberstehen werden. Treue Gefährten kämpfen an seiner Seite, allen voran die wunderschöne, kluge Elfe Arya. Doch der finstere Kön... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Der lang erwartete vierte Teil der Eragon-Reihe hat alle Erwartungen voll erfüllt. Spannende Schlachten, listige Strategien und ein fulminantes Finale im Kampf gegen den Diktator Galbatorix, der letztendlich seinen eigenen Waffen ins Auge blicken muss. Und ein Ende, das eine Fortse... | ... weiterlesen

Zitate

Sputnik

Inhaltsangabe

Eragon, Saphira und Roran reisen zum Helgrind, um Katrina aus der Gefangenschaft der Ra’zac zu befreien, was ihnen erfolgreich gelingt. Zudem töten sie die Kreaturen und deren Eltern, die Lethrblaka. Unvorhergesehen findet Eragon in Helgrind auch Sloan, Katrinas Vater, was er Roran und Katrina jedoch verheimlicht. Dies stellt ihn jedoch vor das Problem, dass er Sloan von dort befreien muss, weil er sich nicht dazu in der Lage sieht, ihn zu töten. Deshalb bleibt er unter dem Vorwand, den verbl... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Wenn man seine Bücher liest, spürt man die Lust die er beim Schreiben hat und möchte gerne selber ein Buch schreiben. Seine Triologie ist einfach unbeschreiblich gut!

Zitate

Sputnik

Inhaltsangabe

Durch die Narbe vom Kampf mit Durza wird Eragon nun Opfer eines Fluches, der ohne Vorwarnung Anfälle und schmerzhafte Krämpfe auslöst. Nachdem die Schlacht geschlagen und von den Varden gewonnen wurde, geraten die Verfolger der flüchtenden Urgals in einen Hinterhalt. Dabei werden Murtagh und die Zwillinge, die die Anführer der Magier der Varden sind, gefangen genommen und verschleppt, der Anführer der Varden, Ajihad, wird getötet.

Nach Ajihads Tod brauchen die Varden einen Anführer und... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Auch dieser Teil hat mir sehr gut gefallen. Besonders die Stadt Ellesméra hat mir gefallen. 
Oromis hat Eragon in dieser Zeit viel gelernt und auch Saphira hatte mit seinem Drachen viel Spaß.

Zitate

Sputnik

Inhaltsangabe

Eragon ist 15 Jahre alt und wohnt bei seinem Onkel Garrow und seinem Cousin Roran. Sie leben am Rande des kleinen Dorfes Carvahall im Palancar-Tal, welches auf dem Kontinent Alagaësia liegt. Letzterer wird von verschiedensten Kreaturen bewohnt, von Menschen, Zwergen und Elfen bis zu schrecklichen Urgals. Der amtierende König Galbatorix ist ein Drachenreiter, der aus Machtgier alle anderen seines Ordens vernichtet hat.

Als Eragon auf der Jagd am Buckel einen blauen Stein findet, ahnt er... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ich fand dieses Buch einfach großartig. Ich habe in kürzester Zeit alle drei teile von Eragon gelesen. Ich finde es besonders toll, da ich mich in dem Buch wiederfinden kann und seine Reaktionen und Gefühle nachempfinden kann. 
Am meisten berührt mich in diesem Buc... | ... weiterlesen

Zitate

Barbara Huber

Inhaltsangabe

Erschöpft, aber siegreich gehen Eragon und sein Drache Saphira aus der ersten Schlacht gegen den Tyrannen Galbatorix hervor. Eragon ist zum Hoffnungsträger vieler Elfen, Zwerge und Varden geworden, doch nicht alle sind ihm wohlgesinnt. Die kräuterkundige Angela prophezeit einen Verräter, der aus Eragons eigener Familie stammen soll. Eragon ist sich sicher: Der einzig lebende Verwandte ist sein Cousin Roran - aber niemals würde dieser sich gegen ihn wenden! Doch die Prophezeiung spricht: »So w... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein wunderschöner Teil, der sich sehr ausführlich mit der Ausbildung Eragons bei den Elfen befasst. Und dennoch es wieder schafft, das Ende so offen zu halten, dass man Teil 3 unbedingt lesen oder hören muss.
 
Zeitweise finde ich die Stellen jedoch sehr grausam -... | ... weiterlesen

Zitate

esther

Inhaltsangabe

Wir sind ein uraltes Volk und unser Können und Wissen übersteigt bei Weitem das der Sterblichen. Galbatorix und seine Verbündeten mögen sich hüten, denn wir Elfen sind im Begriff, unseren Wald zu verlassen, und wir werden im Triumph zurückkehren oder gar nicht.

Gedanken zum Buch

Ich finde, es ist das beste der drei Eragon Bücher.

Zitate

"Jedenfalls war der Grund, warum ich immer triumphiert habe, der, dass ich im Gegensatz zu den meisten anderen meinen Verstand benutzt habe. Verglichen mit Galbatorix bin ich kein starker Magier und du bist es auch nicht, aber bei einem Zeika... | ... weiterlesen

Regina Höfler

Inhaltsangabe

Die Drachenreiter, die früher für Gerechtigkeit im Land sorgten, sind schon alle lange tot. Doch als Eragon, ein 15 jähriger Junge aus Caverhall, plötzlich einen Stein der sich als Drachenei entpuppt findet, wird klar, er ist der neue Drachenreiter!!
Er soll das Land vor dem bösen König Galbatorix beschützen...

Gedanken zum Buch

Ein, meiner Meinung nach, sehr spannendes und lesenswertes Buch!!!

Zitate

Christopher Paolini abonnieren