Christoph Marzi

Christina

Inhaltsangabe

Es geschehen seltsame Dinge in London. Im Waisenhaus des grausamen Mister Dombey traut die kleine Emily Laing ihren Augen nicht, als sie eines Morgens in der Küche von einer Ratte angesprochen wird, die sich ihr höflich als Lord Hironymus Brewster vorstellt. Eine Sinnestäuschung? Nein, denn bald darauf bleibt Emily nichts anderes übrig, als an die Existenz von wundersamen Wesen zu glauben - als sie nämlich Zeugin wird, wie ein Werwolf eines der Mädchen aus dem Schlafsaal für Neuzugänge stiehl... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Ein höchst interessantes und ambitioniertes Werk. Eigentlich sind drei Geschichten in einem Buch verschmolzen, die auf einander aufbauen.
Die Reise der Emily Laing zieht sich buchstäblich bis in die Hölle: geschickt wird erzählt, wer die wahre Bedrohung der uralten Metro... | ... weiterlesen

Zitate

Christoph Marzi abonnieren