Christa Wolf

Christina

Inhaltsangabe

Sie ist eine der faszinierendsten und zugleich widersprüchlichsten mythischen Gestalten. Von Euripides wurde sie als Kindsmörderin in die Literatur eingeführt, spätere Jahrhunderte haben sie immer wieder um- und anders gedeutet: Medea. Heilerin, Priesterin, Liebende, Eifersüchtige, Verräterin, Intrigantin: Christa Wolf erzählt die Geschichte - teilweise Quellen von Euripides folgend - neu und entwirft dabei das Porträt einer eigenwilligen, einer ungewöhnlichen Frau "zwischen den Zeiten". Ihre... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Was für ein kraftvolles Buch. In sechs Stimmen geteilt, erzählt es von Medea die immer anders interpretiert wird. Von Jasons Liebe zu ihr bis zu dem Punkt wo er sie verstößt. Von Palastdienern, die sie bewundern und dann verachten. Es liest sich wie ein Krimi, da im Buch nebe... | ... weiterlesen

Zitate

Christina

Inhaltsangabe

Christa Wolf auf den Spuren der ältesten Tochter des Königs Priamos von Troia.

"Ich, Kassandra, keine andere der zwölf Töchter des Priamos und der Hekabe, war vom Gott selbst zur Seherin bestimmt." Doch was nützt diese Gabe, wenn keiner der Seherin glaubt?

Gedanken zum Buch

Der Mythos der Kassandra hat mir persönlich schon immer gefallen. Und in diesem Buch bekommt sie eine Stimme, die stärker ist als alle zuvor. Christa Wolf schafft es durch verschiedene Stilmittel eine Atmosphäre zu erzeugen, die greifbar wird und man will gerne ihrer Sicht der Ding... | ... weiterlesen

Zitate

Merkwürdig, wie eines jeden Menschen Waffen - Marpessas Schweigen, Agamemnons Toben - stets die gleichen bleiben müssen. Ich freilich hab allmählich meine Waffen abgelegt, das wars, was an Veränderung mir möglich war.... | ... weiterlesen

    Und jetzt kommt das Licht.
    Als ich mit Aineias auf der Mauer stand, zum letztenmal das Licht betrachten, kam es zwischen uns zum Streit. Daran zu denken, habe ich bis jetzt vermieden. Aineias, der mich n... | ... weiterlesen

Christa Wolf abonnieren