Arnaud Maillard

markuskrimi

Inhaltsangabe

karl-lagerfeld-und-ich.jpg
In der Öffentlichkeit genießt Karl Lagerfeld das Image einer undurchschaubaren Kunstikone. Maillard aber berichtet aus unmittelbarer Erfahrung, kein Mitarbeiter stand dem Edel-Couturier so nahe wie er. Lagerfeld hautnah: humorvolles, kindliches Genie und von Alterssorgen geplagter Narzisst, der sich an sich selbst nicht sattsehen kann. Zudem liefert Mail... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Das Buch gibt gute Einblicke hinter das Unternehmen Lagerfeld. Egal ob jetzt das Label Lagerfeld oder Huber hieße, Huber müsste nur die richtigen Strategien haben, dann würde jeder ein Kleidungsstück Huber haben.

Zitate

Karl ist voller Energie und guter Absichten aus Monaco zurückgekehrt. Ab jetzt wird abgenommen, so viel ist klar. Nun, da der Modeschöpfer von seinen schweren Möbeln und seinen finanziellen Sorgen befreit ist, bleibt noch ein gro... | ... weiterlesen

"Das wird das Projekt des Jahrunderts!", ruft er freudig, bevor er etwas leiser hinzufügt: "Ich sehe ja wirklich aus wie ein Bocksbeutel..." Natürlich kommt es nicht infrage, irgendeine Diät zu machen. Wie ü... | ... weiterlesen

Arnaud Maillard abonnieren