Anne Rice

tedesca

Inhaltsangabe

Die fesselnde Geschichte eines gefeierten Sängers - und ein prachtvolles historisches Epos voll Sinnlichkeit und großer musikalischer Kraft! Venedig um 1750. Einst war Tonio ein bezaubernder Knabe mit wundervoller Stimme und vielversprechender Zukunft - bis er einer Intrige zum Opfer fiel, die ihn zum Ausgestoßenen und Kastraten degradierte. Als Sänger gelangt er schließlich zwar zu höchstem Ruhm, doch sein Herz lebt nur für die Rache ...

Gedanken zum Buch

Ein Buch, das man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann - wunderschön zu lesen, und natürlich hat die Geschichte eine ganz eigene Faszination. Immer wünscht man sich, es würde so eine Stimme noch geben. Es ist ewig her, dass ich das Buch gelesen habe, aber der Wunsch, so eine Stimme hören zu... | ... weiterlesen

Zitate

tedesca

Inhaltsangabe

Gerade erst fünfundzwanzig Jahre alt ist der hübsche, begehrenswerte Louis, als er im New Orleans des ausgehenden achtzehnten Jahrhunderts zum Vampir wird - "gezeugt" von Lestat de Lioncourt, dem unbelehrbaren Rebellen unter den Vampiren, dem gefallenen Engel mit den blauen Augen und dem blonden Haar. Und Lestat wird für Louis zum geliebten Lehrmeister, der ihn in die Welt des Übersinnlichen einführt. Gemeinsam machen sie sich auf eine Reise durch die ganze Welt, auf der Suche nach anderen Un... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Für mich war dieses Buch der Beginn meiner Leidenschaft für Vampirbücher. Mittlerweile habe ich hunderte davon, die meisten in Englisch - grausliche, lustige, intelligente, simple unterhaltsame.... alles, was das Vampirjägerherz begehrt. Ich nenne dieses Buch hier stellvertretend für die folgende... | ... weiterlesen

Zitate

Andreas Stachl

Inhaltsangabe

Der reiche Hobbyarchäologe Lawrence Stratford findet das Grab eines Ägyptischen Königs, und entdeckt sonderbare Schriften sowohl in ägyptischen Hyrogliphen als auch in lateinischer Sprache, die scheinbar die Geschichte von Ramses II. erzählen. Stratford kann die Fundstücke mitsamt der Mumie aus dem Grab leider nicht mehr selbst nach London bringen, da er bevor er den Fund der Öffentlichkeit präsentieren kann von seinem Neffen Henry umgebracht wird. Stratfords Tochter Julie stellt die Fundstüc... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Anne Rice denkt ihre Geschichten immer von vorne bis zum Schluss. Es gibt keine unlogischen Stellen - die Geschichte ist schlüssig , selbst wenn sie noch so fantastisch ist. Das Elixier das jedem Wesen egal ob Tier, Mensch, Pflanze, oder schon vor Jahrtausenden gestorbenem Unsterblichkeit verleih... | ... weiterlesen

Zitate

Sie machen einen großen Pharao aus meinem Englischmann. Meinem wunderschönen Englischmann. Sie legen ihn in Bitumen und machen eine Mumie aus ihm. Für die Touristen.

Mein Volk konnte die unsterbliche Nahrung nicht verdauen. Es hat sich in den Eingeweiden der Menschen nicht zersetzt. Sie starben einen qualvollen Tod, als hätten sie Sand gegessen. (...) Und als ich die Felder niederbrennen und die unsterblichen... | ... weiterlesen

Anne Rice abonnieren