Anna Donovan

sonja

Inhaltsangabe

1.jpgDie Erleuchtung geht manchmal seltsame Wege. Nie hätte sich Jimmy, ein einfacher Glasgower Handwerker, träumen lassen, dass er einmal den Buddhismus für sich entdecken würde. Aber so ist es. Er, der den derb-deftigen Genüssen des Lebens ie abweisend gegenüberstand, besucht das Buddhistische Zentrum, meditiert, schwört sämtliche Lastern ab - und bringt seine Freunde, vor allem aber seine Frau und seine... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Was mir sehr gut gefallen hat, dass diese Geschichte in Ich-Form geschrieben wurde und jedes Familienmitglied abwechselnd ihre Sichtweise der Situation beschrieb. Man wandert sozusagen durch die Gedanken der gesamten Familie. 
Der Autor hätte etwas mehr in die Sichtweise des Buddh... | ... weiterlesen

Zitate

Ich hatte daran gedacht, Oma zu fragen, aber das passt nicht, solange es ihr so schlecht geht. Und es hatte keinen Zweck, meine Freundinnen zu fragen - die würden denken, mein Dad wäre einfach durchgeknallt. Außerdem wollte ich mit... | ... weiterlesen

Ich stand da, den Teller mit der Lasagne in der Hand. Am liebsten hätte ich ihn Jimmy ins Gesicht geschleutert. 
"Spatz, er ist ein erleuchtetes Wesen."
Etwas in mir zerbrach. Ich wurde ganz ruhig. Mir war kalt.... | ... weiterlesen

Anna Donovan abonnieren