Alexander Pentek

Norbert

Inhaltsangabe

Flirrende Hitze hat sich über die Stadt gelegt. Wer es kann, flüchtet sich in die Freibäder oder ins Grüne. Karlheinz Kappler verbringt derweil widerstrebend einen Urlaub im idyllischen Eigenheim seiner Freunde, doch statt dort im kühlen Schatten entspannt seine Bücher zu lesen, findet er sich schon bald in einer Nachbarschaft wieder, die von versteckten Abhängigkeiten, Ängsten und sorgsam gehüteten Geheimnissen bestimmt wird. Erpresserische Anrufe und ein totes Tier sind erst der Auftakt ein... | ... weiterlesen

Gedanken zum Buch

Spannender Regionalkimi aus dem Ruhrgebiet mit überraschender Auiflösung in Agatha Christie Art. Bei acht Verdächtigen war es schwierig für die Ermittler den Überblick zu behalten, bis Karlheinz Kappler auf grandiose Art den Fall löst.. Die düstere Srache past sich dem Mief in der Vostadtstr. an... | ... weiterlesen

Zitate

Die Nacht war sommerlich warm, schwül und schon für gesunde, junge Menschen eine Strapaze, doch alten, kranken, bettlägerigen Zeitgenossen geriet sie zur unerträglichen Qual. Nicht wenige schlossen in diesen Stunden für immer ihre Augen. Etliche e... | ... weiterlesen

„Karlheinz, traust du es dir zu, das Haus für ein paar Tage
zu beaufsichtigen?“ Inge Bachmann machte eine freundliche
und unschuldige Miene, der kaum jemand eine Bitte hätte abschlagen
können. In der gr... | ... weiterlesen

Heiner Schmitt verließ das Haus gegen 7.00 Uhr am nächsten
Morgen. Der Nachbar der Bachmanns trug sein dunkelblaues
Nadelstreifensakko leger über dem Arm, hatte die
obersten drei Knöpfe seines Hemdes aufgekn... | ... weiterlesen

Alexander Pentek abonnieren