Wo ist Carlos Montúfar?

wo_ist_carlos_montufar_0.jpgKlärende Stellungnahmen, die ganze Epochen beleuchten. Daniel Kehlmann ist eindeutig ein Leser nach Borges-Art: ein grandioser Überblicker.

Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung

Meine Gedanken zum Buch: 

Kehlmann stellt sich mit diesem Buch auf die gleiche Stufe mit den Besten. Das mag großkotzig erscheinen, jedoch sind seine Betrachtungen äußerst wurzelnd und mindestens zwei der Bücher muss ich mir zulegen:
Kurt Vonnegut: Suche Traum, biete mich
Raymond Carver: Wovon wir reden, wenn wir von Liebe reden.
Auch äußert er sich positiv über J.R.R. Tolkien, Der Herr der Ringe. Wer hätte sich das gedacht?
 
 

Ehrlichkeit ist nur die raffinierteste Verkleidung der Lüge.

Seitenangabe für Zitat1: 
44

Vorwärts, fragt der Herr, verwirrt von diesem großen Dilemma der Kunst, wo sei denn das eigentlich? "Ich werde Ihnen ein großes Geheimnis verraten", antwortet Jacques. "Einen uralten Trick der Menschheit. Vorwärts, das ist irgendwo." Enthusiastisch gehen sie ab. Und zwar, so die Regieanweisung, schräg nach hinten.

Seitenangabe für Zitat2: 
116

Während der vorflaubertsche Autor ein räsonnierender und kommentierender, den Lese von der Seite anredender, dem Geschehen mit manchmal mehr und manchmal weniger Aufmerksamkeit folgender Begleider war, ist esein Nachfolger ein unerreichbares, alle Handlungsfäden kontrollierendes Wesen, das sich nicht auffinden läßt und sich nie äußert, obwohl nichts geschieht, das nicht in seiner Macht und Absicht läge, mit anderen Worten: Gott.

Seitenangabe für Zitat3: 
137
Verlag: 
rororo
Auflage: 
2.
ISBN: 
9783499241390