Wer die Nachtigall stört

Wer_de.jpgSchauplatz ist Macomb County in Alabama während der Depression in den frühen 1930er Jahren. Wohl behütet wächst Jean Louise »Scout« Finch mit ihrem Bruder Jem bei Rechtsanwalt Atticus Finch auf, der nach dem frühen Tod seiner Frau ganz für seine Kinder da ist. Trotzdem spüren alle drei den Rassenhass im tiefen Süden der USA, besonders als Atticus die Verteidigung des Farbigen Tom Robinson übernimmt. Tom soll die Tochter eines weißen Bauern vergewaltigt haben, beteuert jedoch seine Unschuld. Bereits im Vorfeld des Prozesses sehen sich Atticus und seine Kinder zahlreichen Anfeindungen der »ehrwürdigen« Bürger ausgesetzt, die nicht verstehen können, dass man einen »Nigger« überhaupt verteidigt. Aber Atticus ist von dessen Unschuld überzeugt, doch sein Klient wird ermordet.

Meine Gedanken zum Buch: 

Vorweg kann ich schon mal sagen: ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!!!!!
 
Dieses Buch zählt zu meinen absoluten Highlight`s 2012 - was für ein Schatz, den ich da im elterlichen Wohnzimmer gefunden hab.
Noch dazu eine ganz alte ledergebunde Ausgabe, da feut man sich ja umso mehr!!!! (siehe Foto)
Harper Lee hat mit diesem Roman ein wirkliches Meisterwerk geschaffen.... spannend, gleichzeitig bedrückend wie auch unterhaltsam, flüssig zu lesen.... Protagonisten, die einem sofort sympatisch sind und ans Herz wachsen... und das alles so erzählt, dass es absolut keine Flaute gibt und man einfach nicht aufhören kann.
Unvorstellbar, dass es das einzige Buch von Harper Lee ist.... man könnte meine, diese Frau hat Potential ohne Ende... leider konnte sie da nicht mehr anknüpfen, aus welchen Gründen auch immer.
Auf jeden Fall gehört dieser Roman in jedes Bücherregal, also sofort bestellen!!!!

Verlag: 
Rowohlt Verlag
Auflage: 
Lizenzausgabe
ISBN: 
978-3499142819