Über Deutschland reden

Betrachtungen, die sehr tief in die Thematik lesen gehen.

Meine Gedanken zum Buch: 

Für alle, die sich gerne mit dem Lesen an sich beschäftigen. Was denn das ist, was uns zum Buche drängt.

Zitate: 

Jeder weiß ... wie schön es ist, einen Satz zu zitieren, den man brauchen kann, der einem so recht ins Konzept paßt. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 24m Es sollte einmal untersucht werden, was sich hinter dem schönen Brauch, Sätze eines anderen zu zitieren, alles verbirgt. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 25m Was geschieht nicht alles durch das Zitieren. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 25m Unsere Sprache ist das Geschichtlichste, was wir haben. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 26m ...weil ... ein Retter gar nicht tadellos genug sein kann, brauchen wir am Anfang unseres Lebens dringend Karl May. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 28m Wir wollen ja die Begriffsbestimmungsbücher nicht verbrennen. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 28m Immer diese Spezialisierung aufs Besteck statt aufs Essen. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 29m Für diese Fuchserei interessiere sich, wer mag. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 30m Ich habe Goethe jahrelang mit der ausgestreckten Hand gelesen. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 30m Natürlich muß man lesen, was man nicht begreift, um zu begreifen, was man lesen kann. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 31m Nachträglich wird mir fast schwindlig, wenn ich an mir alle Bücher und Autoren vorbeiziehen lasse, mit denen ich umgehen wollte. (M .Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 32m Welchen Umgang man mit Büchern hat und mit welchen Büchern man Umgang hat, das ist nicht wählbar. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 33m Erfahrungen sind im Gegensatz zu Meinungen nicht wählbar. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 33m Klassiker sind offenbar brauchbar als geistige Turngeräte, zum Meinungstraining. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 34m Sobald die Bücher leben, werden sie uns verstehen. Daß die Bücher bald leben, ist unser Bedürfnis. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 35m Wir sprechen für uns, die Sterne verstehen uns nicht. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 35m Die Misere ist das, was von selbst ist. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 36m Ich messe, das spüre ich als Leser, jeden Roman daran, wie er aufs Ganze geht. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 36m Philosophie ist ein Roman, der aufs Ganze geht. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 37m Jeder Roman, wenn er einer ist, ist ein Abenteuer-Roman. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 37m Wie schafft man einen Sinn, den es, ohne daß man ihn schafft, nicht gibt. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 38m Man muß zugeben, die Sinngeber haben nicht gerade Konjunktur. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 39m Sollte man nicht doch lieber die Sinnlosigkeit predigen? (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 39m Tun, was an der Zeit ist. Das Fällige tun. Heroisch sein. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 40m Daß wir nicht überall zugleich sein können, tut uns weniger weh, als daß wir nicht ewig sein werden ... (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 41m Das Schlimmste zur Sprache bringen heißt, es vergleichen mit dem, was in der Sprache schon vorhanden ist. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 42m Oder wir finden das am schönsten, das gegen das Schlimmste entstand. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 43m Vielleicht bewirkt sogar das Schlimmste das Schönste. (M. Walser) Öffnen Reinhard E. Karner ‏@bookreaders 49m Du kannst nicht bewältigen lassen. (M. Walser)

Seite 9
Verlag: 
edition suhrkamp
Erscheinungsjahr: 
1989
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
3518115537