Totengrund (Audiobook)

Totengrund.jpgIn einem Dorf in den tief verschneiten Bergen Wyomings ist etwas Schreckliches passiert. Die Fenster der Häuser sind offen, das Essen steht noch auf den Tischen, doch keine Menschenseele ist zu sehen. An diesem verlassenen Ort haben Maura Isles und ihre Freunde während eines Schneesturms Zuflucht gesucht. Und sind seitdem spurlos verschwunden. Nur ein einziger Fußabdruck zeigt: Sie waren nicht allein in diesem einsamen Tal...
Als Jane Rizzoli Tage später erfährt, dass ihre Freundin nicht von einer Pathologenkonferenz in Wyoming zurückgekommen ist und ein Autowrack mit vier Toten gefunden wurde - darunter eine verbrannte Frauenleiche in Mauras Alter, stellt sie sich nur noch eine Frage: Lebt Maura noch?

Meine Gedanken zum Buch: 

Wenn man bedenkt, wie gut die ersten beiden Bücher der Rizzoli-Isles-Reihe waren, dann kann man von diesem hier nur enttäuscht sein. Wo früher von Anfang an Spannung vorherrschte, finden wir hier endlose Schilderungen von eisigen Landschaften und komplizierten Liebesbeziehungen - wer bitte braucht das in einem Thriller???
 
Die ersten 7 von mehr als 12 Stunden waren langatmig und zu ereignislos. Ein Unfall und ein kaputtes Bein sind einfach zu wenig für geschätzte 250 Seiten, das hätte man auch auf 150 untergebracht, und auf die gequälte Lovestory hätte ich persönlich gut verzichten können. Ich meine, wer sich mit einem Pfarrer einlässt, darf sich doch bitte nicht wundern, wenn der nicht mit wehenden Fahnen seine Kirche verlässt, oder? Aber das bestätigt für mich einmal mehr das beschränkte Frauenbild, das Gerritsen gerne zeichnet. Ihre Frauen sind nur im Job stark und unabhängig, im Beziehungsleben sind sie meiner Meinung nach rückständig und unreif.

Davon abgesehen legt die Handlung dort an Tempo zu, wo die Suche nach Maura richtig losgeht und in einer Katastrophe endet. Da wird's dann wirklich spannend und auch schockierend. Wie immer spart Gerritsen nicht mit grausigen Details, die sich hier nicht nur auf Leichenteile beschränken, sondern auf die Gebarungen gewisser Sekten eingehen, in deren Mittelpunkt der Missbrauch von Kindern steht.
 
Alles in allem ein lesbarer Thriller, den ich aber so nur Fans der Serie weiterempfehlen würde.

Als Hörbuch lebt die Geschichte vor allem von Mechthild Grossmanns Stimme, wobei die Frauen in der direkten Rede oft zu weinerlich und wie kleine Mädchen klingen, was auch nicht immer so gut passt.

Verlag: 
Random House Audio
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ungekürzt exklusiv bei Audible.de