Schneenockerleklat. Palinskis neunter Fall

Schneenockerleklat.jpgNoch fünf Tage, dann kann sich Mario Palinski endlich wieder etwas Ruhe gönnen. Doch auf der Fahrt zur 50. Jahresversammlung der "Federation Européenne des Criminalistes Investigatives" im "Semmering Grand" wird ein ungarischer Journalist tot in der Zugtoilette aufgefunden. Der erste einer ganzen Reihe von Morden, wie sich bald herausstellen wird ...

Mit Original-Nockerln-Rezepten des Autors

Meine Gedanken zum Buch: 

Palinski organisiert eine internationale Konferenz von Ermittlern, im Hotel "Semmering Grand", dessen Geschäftsführer nicht zufällig fast so heisst wie der, der das Hotel Panhans seit vielen Jahren leitet Smile
Der erste Mord passiert gleich auf der Fahrt im historischen Zug, der zweite Anschlag lässt nicht lang auf sich warten. Und dazwischen muss Mario auch noch immer wieder nach Wien fahren und seine Familie beruhigen, die durch die Entführung von Wilmas Cousin völlig aus dem Häuschen geraten ist.
Amüsant, aber sprachlich ein bisserl zu bemüht, würde ich sagen. Das, was mich an Teil 1 genervt hat, findet ich hier komischerweise wieder, wo doch die 7 Teile dazwischen kaum diese Satzkonstrukte enthalten, die das Ganze etwas anstrengend machen. Alles in allem aber trotzdem lesenswert, wenn man wissen will, wie es mit Mario Palinski und seinen Lieben weitergeht.

Verlag: 
Gmeiner
Auflage: 
3. Auflage
ISBN: 
978-3899778038