Mord am Vesuv - SPQR 11 (Audiobook)

Mord_am_Vesuv_-_SPQR_11.jpgDecius Caecilius Metellus hat eine neue Aufgabe: Soeben zum Praetor Peregrinus gewählt, ist er nunmehr für alle Gerichtsfälle zuständig, in die Nicht-Römer verwickelt sind – und das in ganz Italien. Als die Pflicht ihn nach Kampanien an den Fuß des Vesuv ruft, zaudert er nicht lange: Die Gegend rund um die Bucht von Neapel zeigt sich im Frühsommer von ihrer angenehmsten Seite. Pompeji, Cumae und vor allem Baiae sind legendär für ihre Pracht und Schönheit, und nicht umsonst haben die reichsten Bürger Roms hier ihre Sommerresidenzen. In Begleitung von Julia und Hermes lässt sich Decius in der Luxusvilla eines Bekannten nieder, genießt die Annehmlichkeiten seines neuen Postens und macht die Bekanntschaft der vornehmen Gesellschaft, die sich so ganz anders gibt als die machtbesessenen Bürger Roms.Was man hier anstrebt, ist nicht politischer Einfluss, sondern Reichtum. Decius‘ süße Routine wird empfindlich gestört, als man die Tochter eines griechischen Priesters erdrosselt auffindet. Der Verdacht fällt sofort auf den Sohn des reichen Sklavenhändlers Gaeto, denn der hatte vergeblich um die Gunst der schönen jungen Frau geworben. Doch weitere Nachforschungen ergeben, dass die Ermordete alles andere als eine Unschuld vom Lande war und ihr Vater keineswegs nur der harmlose Apollo-Priester ist, als der er sich ausgibt. Unterdessen wollen die Schönen und Reichen Gaetos Sohn so schnell wie möglich verurteilt sehen und zeigen sich wenig geneigt, Decius bei seinen Ermittlungen zu unterstützen. Als kurze Zeit später auch Gaeto selber tot aufgefunden wird, ist zumindest eines klar: Die prächtigen Villen und Gärten Südkampaniens können ebenso lebensgefährlich sein wie die engen Straßen Roms ...

Meine Gedanken zum Buch: 

Decius Caecilius Metellus ermittelt diesmal in Baje, der Stadt am Vesuv, die heute Neapel heisst. Mittlerweile auf der Karriereleiter weit nach oben gelangt, wohnt er samt Ehefrau Julia und Gefolge im feudalen Landgut des Hortensius Hortalus und genießt den Wohlstand in vollen Zügen. Lang allerdings dauert der Friede nicht an, bald passiert der erste von einer Reihe von Morden, und natürlich kann der alte Schnüffler es nicht lassen, höchstpersönlich in allen Fällen zu ermitteln. Gemeinsam mit seinem Freigelassenen Hermes und seiner klugen Julia findet er im letzten Moment des Rätsels Lösung.

Wie immer liefert uns Roberts ein amüsantes Zeitbild, das recht anschlaulich macht, wieviel dekadente Lebensfreude die Reichen sich damals leisten konnten, natürlich auf Kosten der Sklaven aus aller Herren Länder.

Eine spannende Geschichte mit viel Flair, die von Erich Räuker wie immer noch einmal aufgepeppt wird. Die ungekürzte Hörbuchversion gibt es exklusiv bei audible.de, die o.g. ISBN-No. bezieht sich auf die Printversion, die auch oben abgebildet ist.

Verlag: 
Audible GmbH
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ISBN-13: 978-3442447732