Maigret und Pietr der Lette (Audiobook)

Maigret_und_Pietr_der_Lette.jpg"Kriminalkomissar Maigret von der Ersten Mobilen Einsatztruppe hob den Kopf." Mit diesem Satz betritt der unvergessliche Komissar Maigret die Bühne der Weltliteratur. "Maigret und Pietr der Lette" ist der erste namentlich gezeichnete Maigret-Roman von Georges Simenon. Er entstand 1929 im Hafen von Delfzijl, Holland, an Bord seiner Yacht "Ostrogoth".

Maigret erwartet die Ankunft eines internationalen Verbrechers, gegen den trotz gründlichster Vorarbeit durch Interpol noch keine stichhaltigen Beweise vorliegen. Am Bahnhof erlebt der Kommissar eine Überraschung: Ein vornehmer Herr, auf den die Beschreibung des Mannes passt, steigt aus dem Zug und wird kurze Zeit später im Zug tot aufgefunden. Maigret folgt dem vornehmen Herrn in das Palasthotel "Majestic" und wird Zeuge, wie dieser sich mit einem amerikanischen Milliardär trifft, woraufhin sich beide scheinbar in Luft auflösen!

Maigret und Pietr der Lette ist einer jener typischen Maigret-Romane, in denen sich der Kommissar mit einer Folge unerklärlicher Ereignisse konfrontiert sieht, sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen lässt, und Zug um Zug einer Auflösung entgegenarbeitet. Auch wenn dieser frühe Roman noch etwas stark auf die Methodik der polizeilichen Ermittlungen pocht und zu viele Ausrufezeichen verschießt, schildert Simenon bereits klarsichtig die Lebensumstände seiner Figuren und ihre wechselseitigen Verstrickungen.

Meine Gedanken zum Buch: 

Mein erster Maigret - sicher nicht mein letzter! Dass Simenon toll erzählen kann, wusste ich bereits. Jezt habe ich seine wohl berühmteste Figur kennengelernt, Komissar Maigret, den stillen Mann mit der Pfeife, der kein Risiko scheut, um den Bösen auf die Schliche zu kommen. Und selbst wenn er sie erwischt hat, nimmt er die Dinge selbst in die Hand und überlässt nichts dem Zufall der Justiz. Eine beeindruckende Figur, trocken aber nicht humorlos.
Die Geschichte selbst ist spannend und anfangs recht undurchsichtig, doch Maigret bringt Schritt für Schritt Licht in die Angelegenheiten einer Reihe von zwielichtigen Figuren, die man sich wirklich lebhaft vorstellen kann.  Dazu kommen atmosphärische Bilder von Paris in den 20ern, den glamurösen Theater nund Bars ebenso wie den heruntergekommenen Vierteln dieser faszinierenden Stadt, im Kopf läuft ständig ein Schwarzweißfilm mit, so anschaulich beschreibt Simenon Menschen und ihre Umgebung.
Gert Heidenreich liest getragen mit einer winzigen Spur Sarkasmus, wo er angebracht ist und macht dieses Hörbuch zu einem sehr erfreulichen Erlebnis.

Verlag: 
Diogenes
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ISBN-13: 978-3257800456