Hochsaison

Kriminalhauptkommissar Hubertus Jennerwein ist wieder da! In seinem zweiten Fall hat es der bedächtige bayerische Ermittler, mit einem spektakulären Fall zu tun: Im wieder unbenannten alpenländischen Kurort, hinter dem sich aber kaum verhüllt Garmisch-Patenkirchen verbirgt, hat es beim Neujahrs-Skispringen einen ungewöhnlichen Anschlag auf einen Athleten gegeben, nämlich den einzigen dänischen Teilnehmer, der während des Fluges plötzlich wie vom Blitz getroffen vom Himmel fällt. Und das vor den Augen nicht nur der sportinteressierten Welt und diverser anwesender Promis – vom „Kaiser“ Franz Beckenbauer bis Marianne und Michael –, sondern vor allem auch vor denen des IOK-Präsidenten Jacques Rogge, der vor Ort ist, weil sich die Stadt für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2018 beworben hat…
Während die Polizisten noch rätseln, ob man es überhaupt mit einem Attentat zu tun hat und auf welche Weise dieses ausgeübt wurde, tauchen an immer absurderen Orten – in einem Gipfelbuch, in einer Flaschenpost – provozierende, direkt an Kommissar Jennerwein gerichtete Bekennerschreiben auf, die weitere Anschläge ankündigen. Und in der Tat häufen sich abstruse Vorfälle, bei denen kein Mensch mehr zu Schaden kommt, die die Ermittler aber als Anschläge auf das werten, wovon der Kurort lebt: der Tourismus. Will hier jemand dem Ort die Hochsaison versauen? Oder hat es etwas mit der Olympiabewerbung zu tun? Kommissar Jennerwein und sein Team – kommen mit den Ermittlungen kaum hinterher, und zu allem Überfluss haben sich auch noch drei Chinesen im Ort einquartiert, die eine geheime Mission verfolgen: mit allen Mitteln dafür zu sorgen, dass die Olympiade 2018 nach Chaoyang vergeben wird…

Meine Gedanken zum Buch: 

Nachdem ich mich im 1. Teil um Kommissar Jennerwein (Föhnlage) mit dem humorvollen Schreibstil Jörg Maurers schon sehr angefreundet habe, musste ich natürlich auch gleich zum 2. Teil greifen - und wurde keineswegs enttäuscht. Die Handlung rund um die Olympiabewerbung finde ich gut gewählt und gar nicht mal so realitätsfremd, wenn man sich da in den Kreisen unserer Politik ein wenig umsieht (Gott sei Dank ist uns in der Realität Mord- und Totschlag natürlich erspart geblieben). Der 2. Teil ist etwas komplexer aufgebaut, es treffen hier mehrere Nationalitäten und somit auch Schauplätze aufeinander, aber dennoch ist alles übersichtlich. Lustig fand ich die verschiedenen Attraktionen (Abenteuerurlaube), die den Touristen angeboten werden. Diese wirken vielleicht etwas zu skurril aber wenn man näher darüber nachdenkt, dann sind sie eigentlich doch gar nicht so unrealistisch. Die Touristen sind halt manchmal wirklich für alles zu haben. Ein weiterer lesenswerter Alpenkrimi von Jörg Maurer.

Verlag: 
Fischer Taschenbuch Verlag
Auflage: 
4. Auflage
ISBN: 
9783596186532