Grabesstille (Audiobook)

Grabesstille.jpgWohliger Schauer oder nackte Angst? Was, wenn die Geistergeschichten Ihrer Kindheit wahr würden? Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem kleinen Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als neunzehn Jahre später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem antiken chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben-…

Meine Gedanken zum Buch: 

Der  9. Teil der Rizzoli-Isles-Reihe (als Hörbuch gelesen von Mechthild Grossmann.) hat mir nicht schlecht gefallen,  wobei es mir doch zu viele Themen auf einmal abdeckt (Mord, Entführung, Missbrauch - was gibt's dann noch???) und künstlich auf Spannung macht, wenn Rizzoli zum hundertsten Mal in SO eine extreme Situation kommt (mehr dazu wäre leider ein Spoiler, aber die Thrillerfans wissen, was ich meine). Es ist einfach unrealistisch, dass eine Polizistin bei jeder großen Ermittlung derartig traumatische Erlebnisse hat, und schön langsam nervt das auch ein Bisserl.
Ich fand es auch komisch, dass wir nicht mehr erfahren, wie es jetzt mit Maura und Rat weitergeht, die beiden veschwinden einfach in der Versenkung, aber andererseits ist das vielleicht eh besser als viele Seiten Gefühlsduselei.
Die Geschichte an sich war spannend und mit diesen Ausflügen in die chinesische Mythologie recht unterhaltsam, besser als sein Vorgänger war dieser Teil auf jeden Fall, aber das ist keine Kunst.

Verlag: 
Random House Audio
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ISBN-13: 978-3837112757