Florentinerpakt. Palinskis achter Fall

Florentinerpakt.jpgEs ist wirklich kein guter Tag für Hans Garber, so kurz vor Weihnachten: Erst wird der Wiener Bankdirektor der versuchten Vergewaltigung beschuldigt, dann erfährt er, dass seine Villa in Klosterneuburg in die Luft geflogen ist. In den Trümmern wurde seine tote Frau entdeckt. Gleichzeitig wird der Kriminologe Mario Palinski mit einem merkwürdigen Fall beauftragt: Dr. Axel Rossbach, dessen Zahnarztpraxis sich im selben Haus wie Palinskis Büro befindet, bittet ihn um Schutz. Vor 30 Jahren hatten er und sechs Schulfreunde einen Pakt geschlossen und sich zur "Siebener-Tontine" zusammengefunden, um ihre Freundschaft über die Schule hinaus für das ganze Leben zu besiegeln. Doch mittlerweile sind fünf der sieben Freunde auf höchst fragwürdige Weise verstorben. Axel Rossbach hat Angst, der nächste zu sein. Palinski nimmt die Herausforderung an. Und schon bald ist er sich sicher, dass es zwischen den beiden Fällen einen Zusammenhang geben muss.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meine Gedanken zum Buch: 

Wien im Advent! Christkindlmarkt, Lebkuchen, Punsch.... wobei es schön langsam übertrieben wird, und das karitative Saufen ganz schön ins Geld geht, noch dazu, wo der Punsch dann eh nix mehr heisst. Vor dieser Kulisse ermittelt Mario Palinski in einem wirklich aussergewöhnlichen Fall. Wie immer sind es ja eigentlich zwei Fälle, die aber dann letztendlich doch auf nicht zu erwartende Art und Weise miteinander verbunden sind.
Spannend, originell und witzig, mit viel Lokalkolorit erfüllt auch Teil 8 der Serie meine Erwartungen, und ich freu mich auf weitere Begegnungen mit dem liebenswerten Ermittlerteam.

Verlag: 
Gemiener
Auflage: 
3. Auflage
ISBN: 
978-3899777703