Ein Freund namens Henry

Als Jamie und Nuala Gardner einen Welpen für ihren Sohn Dale suchten, waren sie alles andere als eine normale Familie. Dale litt unter Autismus. Schon die kleinste Abweichung von der täglichen Routine konnte rasende Wutanfälle auslösen, die ihn tief erschöpften und seine Eltern verzweifeln ließen. Schlüsselwörter wie "okay" oder "stolz" lösten Zornattacken aus, deren Dauer und Schwere unkalkulierbar waren. Schulen und Behörden stempelten Dale als untherapierbar ab. Doch seine Eltern kämpften! Um Zugang zu seiner Welt, um ein normales Leben für ihren Sohn, um Schule, Ausbildung und Zukunft. In den ersten Lebensjahren feierten sie jeden noch so kleinen Fortschritt, jedes einzelne Wort, jedes aufblitzende Anzeichen des Verstehens als Meilenstein - und scheiterten immer wieder an der Macht der Erkrankung. Der Durchbruch geschah erst mit Henry, einem kleinen Golden-Retriever-Welpen. Doch wie kann ein Hund einem Autisten helfen? Offen und ehrlich, auch den eigenen Grenzen gegenüber, erzählt die Mutter, Nuala Gardner, die berührende Geschichte dieser besonderen Freundschaft.

Meine Gedanken zum Buch: 

Die Biografie einer unglaublich starken Frau, die durch ihren Mut und ihren Kampf um das Glück ihres Kindes den allergrößten Respekt verdient. Nuala Gardner erzählt die Geschichte ihrer Familie, die von vielen Schicksalsschlägen gezeichnet dennoch immer wieder zusammen hält, Rückschläge erlebt, sich wieder aufrafft und weitermacht … immer weiter. Bis eines Tages ein Hund den Autismus ihres Sohnes Dale zu durchbrechen vermag und in seine innere Welt eindringt. Von nun an begleitet der Golden Retriever Henry die Familie durch ihre schweren Zeiten voller Schicksalsschläge und vollbringt täglich kleine Wunder … ein sehr realistisches aber trotz allem nicht mutlos machendes Buch. Im Gegenteil. Es erzählt von den Dingen, die Liebe und Zusammenhalt bewirken können – und es erzählt die Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen Frau und ihrer Familie. Sehr zu empfehlen!

Verlag: 
Lübbe
Auflage: 
Reihe 1
ISBN: 
978-3-785-72333-3