Egon! Wenn ich dich erwische

Egon versteht nicht, wie Kylie sie zu diesen Schwachsinn überreden konnte. Vier Wochen soll sie mit diesen Typen verbringen, na das kann was werden!
Doch Egon, ein temperamentvolles lustiges, aus einfachen Verhältnissen stammendes Mädchen, ist zuversichtlich, dass sie ihren Spaß haben wird. Kylie, wohlerzogen und verwöhnt, freut sich auf ihr kleines Abenteuer mit ihrer Lieblingsband und es könnte auch nicht besser laufen, wenn da nicht diese Wette wäre.
Egon setzt alles daran, diese Wette zu gewinnen und treibt die Jungs fast in den Wahnsinn.

Meine Gedanken zum Buch: 

Es ist eine amüsante und turbulente Geschichte, die sich sehr gut liest. Egon versucht ständig, die Jungs gegen sich aufzubringen und Kylie versucht ihrerseits, die Jungs zu beruhigen und will ihnen klarmachen, dass Egon nett und freundlich ist. Was durch Egons Verhalten nicht gerade glaubwürdig ist. Immer wieder denkt sich Egon neue Streiche aus und mehrere Male wollen die Jungs sie schon nach hause schicken, ob jedes Mal lenkt Kylie wieder ein.
Die noch unbekannte Autorin hat Egon einen vorwitzigen und doch charmanten Charkter gegeben, den sie auch sprachlich sehr gut umsetzt. Durch das gesamte Buch zieht sich ein packender Handlungsbogen, der es einem schwer macht, das Buch wegzulegen.
Durch Zufall bin ich auf diese Buch aufmerksam geworden und ich habe den Kauf nie bereut. Für alle, die einmal herzhaft lachen möchten, ist es genau das richtig.

"Du hast versprochen mitzukommen, jetzt halte dein Versprechen auch." Langsam dreht Egon ihren Kopf zu Kylie und sieht sie eindringlich an. "Ich muss mich aber noch um eine Unterkunft kümmern." Jetzt muss Kylie lachen. "Du lässt auch auch nichts aus. Hast du vergessen, dass ich dabei war, als du einen Antrag auf einen Wohnheimplatz gestellt hast? Sie haben gesagt, dass du erst im September Bescheid bekommst und bis dahin sind es noch zwei Monate. Schluss mit den Ausreden! Du kommst mit!" Egon zieht die Stirn kraus. "Was soll ich da? Die können mich eh nicht leiden." Aufgeregt schüttelt Kylie den Kopf. "Doch, sie können dich leiden. Da geh ich jede Wette ein."
Ein spitzbübisches Grinsen zieht über Egons Gesicht. "Die Wette nehme ich an. Wenn ich gewinne, was bekomme ich?

Seitenangabe für Zitat1: 
8

Kylie richtet sich zu ihrer vollen Größe auf und ist einen halben Kopf größer als Egon. "Also wenn ich gewinne, gehen wir beide ganz groß aus. In einen richtigen Nachtclub. Und du musst dich richtig wie ein Mädchen anziehen und schminken. Und du wirst tanzen und flirten und sollte der passende Typ auftauchen, wirst du ihn auch küssen." Bei jedem Wort sind Egons Augen immer größer geworden.
"Das wirst du nie erleben."

Seitenangabe für Zitat2: 
15

Egon lässt ihren Kopf sinken, dann hebt sie ihn wieder und sieht Ben frech grinsend an. Bedauernd zuckt sie mit den Schultern. "Siehst du, ich will ja gehen, aber sie lässt mich nicht." Ben funkelt sie an. "Warum bist du überhaupt hergekommen, wenn du uns nicht ausstehen kannst?" Drohend geht Egon einen Schritt auf ihn zu. Warum habt ihr überhaupt so ein saublödes Preisausschreiben gemacht? Und dann musstet ihr ja auch noch Kylie auswählen, ihr hättet ja auch jemand anders nehmen können."
"Wenn ich gewusst hätte, was für eine blöde Sumpfkuh sie mitbringt hätte ich es auch. Wer kann denn schon ahnen, dass es so viel Blödheit in einem Menschen gibt." Nur mit Mühe kann Egon ein Lachen unterdrücken. "Du brauchst nur in den Spiegel zu schauen, du übertrumpfst mich doch noch bei weitem." Ben atmet tief durch. "Ich geh jetzt duschen und wenn ich wiederkomme, bist du weg." Noch einmal sieht er Egon warnend an. Egon kann nicht mehr und prustet los vor Lachen. "Wenn du wütend bist, beben deine Nasenflügel und deine Augenbraue zuckt, man, sieht das lustig aus."

Seitenangabe für Zitat3: 
41
Verlag: 
Wagner Verlag
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ISBN 978-3-86683-206-0