Die Seelen der Toten

Seelen_der_T.jpgDie Seelen der Toten lassen Detective Inspector John Rebus keine Ruhe. In seinen nächtlichen Träumen sucht ihn sein kürzlich verstorbener Freund heim, und während des Tages plagt ihn sein schlechtes Gewissen. Denn Rebus trägt maßgeblich Schuld daran, dass in einem Fall von Kindesmissbrauch der Täter bereits von der Presse vor dem Prozess verutrteilt worden ist - eine heikle Situation für die Edinbrugher Polizei.
Zudem soll er den soeben aus dem Gefängnis entlassenen Serienmörder Cary Oakes überwachen, damit nicht noch ein Mensch das Opfer der Öffentlichkeit wird. Doch Oakes setzt alles daran, sich Rebus zu entziehen, und beginnt mit ihm ein makaberes Versteckspiel...

Meine Gedanken zum Buch: 

Teilweise echt unheimliche Szenen dabei. Ist nicht unbedingt ein ganz sanfter Krimi. Für Fans von Ian Ranking natürlich ein absolutes Muss.

"Dann dürfte Ihnen klar sein, dass die, solange keine konkreten Hinweise auf eine Straftat vorliegen, nicht direkt zu unseren vordringlichsten Anliegen gehören. Es hat weiß Gott schon Gelegenheiten gegeben, wo ich am liebsten selbst die Flatter gemacht hätte."

Seitenangabe für Zitat1: 
65

"Was ist los?"
"Die Scheißkerle wollen einfach nicht gehen."
"Haben Sie versucht, sie höflich zu bitten?"

Seitenangabe für Zitat2: 
321
Verlag: 
Wilhelm Goldmann Verlag, München
Auflage: 
deutschsprachige Erstauflage
ISBN: 
13: 978-3-442-44610-0