Die Glasbläserin

Der Thüringer Wald im Jahr 1890: Im kleinen Dorf Lauscha stehen die drei Schwestern Johanna, Marie und Ruth nach dem Tod ihres Vater
Joost Steinmann völlig mittelos da. Dieser war ein erfolgreicher Glasbläser, und auch nach seinem Tod reißt das Interesse an seinen Kreationen nicht ab. Denn als ein amerikanischer Geschäftsmann auf die schönen gläsernenChristbaumkugeln aus Lauscha aufmerksam wird, gibt er eine
Großbestellung in Auftrag. Nun müssen sich die Schwestern entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen. Die couragierte Marie wagt sich vor
und bricht mit allen Regeln: Als erste Frau kreiert sie kunstvolle Christbaumkugeln und nimmt damit ihr Schicksal gemeinsam mit ihren Schwestern in die eigene Hand. Doch mit dem Erfolg kommen auch die Neider. . .

Meine Gedanken zum Buch: 

Absolut realistisch glaubwürdig und erschreckend ehrlich wird diese Geschichte erzählt.
1Teil der Glasbläser-Serie.

Verlag: 
List Verlag
Erscheinungsjahr: 
2016
Auflage: 
1.Auflage
ISBN: 
978-3-548-61333-8