Die Geschichte des Edgar Sawtelle

Wroblewski_DieGeschic_9783442742561.jpg
Edgar wächst auf einer abgelegenen Farm in Wisconsin auf, wo seine Eltern Gar und Trudy eine Hundezucht betreiben. Den hochsensiblen 14-Jährigen, der stumm zur Welt kam, verbindet eine enge Freundschaft mit den Tieren; die Hündin Almondine, seine treueste Kameradin, versteht sogar seine Zeichensprache. Eines Tages jedoch hat der Frieden ein Ende: Edgars Onkel Claude taucht auf und gerät wegen Erbstreitigkeiten mit Gar aneinander. Kurz darauf kommt Gar auf mysteriöse Weise ums Leben. Edgar ist überzeut, dass Claude seinen Vater umgebracht hat, und flieht - nur begleitet von drei jungen Hunden, mit deren Hilfe er lernen muss, in der Wildnis zu überleben. Eine mitreißende Familiengeschichte und ein Abenteuerroman vor einer atemberaubenden Landschaftskulisse.

Meine Gedanken zum Buch: 

Dieser Roman hat in mir sehr gemischte Gefühle ausgelöst. Teilweise hat er mich in den Bann gezogen, dann haben langatmige, philosophisch angehauchte Passagen (vor allem die Aussagen der Mutter) meine Gedanken wieder ziemlich abschweifen lassen. Es ist aber auf jeden Fall ein außergewöhnliches Buch. Der Charakter des Edgar Sawtelle, des stummen Jungen, entwickelt sich von einem braven, netten, verantwortungsvollen Jungen nach dem Tod seines Vaters zu einem selbstbewussten, eigensinnigen und manchmal aufsässigen Teenager, der keineswegs immer nur Sympathien in mir weckte.
Anfangs habe ich befürchtet, dass die Hunde eventuell zu sehr vermenschlicht werden, dies war aber meines Erachtens nicht der Fall - und auch wenn ich mich mit Hundezucht nicht wirklich auskenne, habe ich es doch als realistisch empfunden. Mehr erwartet hätte ich mir von der Geschichte des Überlebens in der Wildnis nach Edgars Flucht, diese verlief für meinen Geschmack einfach zu glatt und ohne gröbere Probleme. Sehr berührt hat mich die Handlung um Edgar und seine Hündin Almondine.
Mit dem Ende konnte ich mich gar nicht anfreunden, ich habe so ein Ende überhaupt nicht erwartet und blätterte noch weiter, in der Erwartung, dass da doch noch etwas kommen musste. Dem war aber leider nicht so...

Verlag: 
btb Verlag
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
978-3-442-74256-1