Die Dorfhexe

Dorfhexe.jpgNach dem Tod ihres Mannes sucht Veronika Trost in der Einsamkeit und mietet ein Haus in einem schwedischen Dorf. Bald schon wird ihre als Dorfhexe verschriene Nachbarin die engste Vertraute der jungen Frau. Noch ahnt Veronika nicht, dass die alte Frau schwer an einem schrecklichen Geheimnis trägt.

Meine Gedanken zum Buch: 

Eine berührende Geschichte zweier Frauen, die bisher sehr unterschiedliche Leben geführt haben. Doch beide sind einsam und trauern. Das Schicksal führt sie zusammen und sie lernen einander so gut kennen, dass sie sich ihre tiefsten Geheimnisse erzählen. Die Gespräche sind für beide heilsam und so holen sie sich gegenseitig ins Leben zurück. Veronika hat wieder Zukunftsperspektiven und Astrid kann am Ende ihres Lebens mit sich selbst Frieden schließen.
Das Buch enthält viel Trauriges, gibt aber die Hoffnung, dass es nie zu spät ist, den eingeschlagenen Weg zu verlassen und es zeigt ganz klar, wie gut es tut, wenn einem jemand zuhört ohne das Gehörte zu werten und man angenommen wird, so wie man ist.

Astrids Gesicht strahlte in unbekannter Wärme. Plötzlich meinte Veronika die junge Frau zu sehen, die mit so viel Sehnsucht und Neugier auf die Welt jenseits der Wälder und Berge aus dem Fenster geschaut hatte.Sie forschte in dem alten Gesicht nach Spuren längst vergangener Schönheit, nach Hoffnung.

Seitenangabe für Zitat1: 
69

"Aber, wenn man erst einmal die Tatsache akzeptiert, dass man allein ist und immer allein sein wird, kann man allmählich seinen Blick auf die Dinge ändern. Man kann sich der kleinen Freundlichkeiten, der kleinen Tröstungen bewusst werden. Dankbar dafür sein. Und mit der Zeit begreift man, dass es nichts zu fürchten gibt. Und vieles, für das man dankbar sein kann." Sie hob ihr Glas und trank den letzten Schluck. "Bei mir hat diese Erkenntnis ein Leben lang gedauert. Lassen SIe sich damit nicht soviel Zeit, Veronika."

Seitenangabe für Zitat2: 
186
Verlag: 
btb Verlag
Auflage: 
1.Auflage
ISBN: 
978 3 442 73934 9

Kommentare

gut an, vorallem interessant. Ich werde es auf meiner Bücherliste vormerken.
Einen lieben Gruß, Paula

....Gedanken kann ich nichts hinzufügen....
ein wirklich überraschendes, berührendes Buch....