Der Mann im Lift

Ein junger erfolgreicher Werbemann auf Wohnungssuche wird von einer Hausbesitzerin vorsätzlich in einem Fahrstuhl festgehalten. Der Lift steckt zwischen zwei Etagen. Zur Strafverschärfung stellt sie ihm ein Fernsehgerät in Augenhöhe auf... Bissig, mit Spaß am Zynismus, grausam und komisch zugleich.

Meine Gedanken zum Buch: 

Eine groteske Erzählung, in der erzählt wird, wie ein Mann von einer Frau in einem Lift eines Hauses gefangen gehalten wird, das bis auf die Wohnung der Hausbesitzerin leersteht.
Er wird mit Essen und Trinken versorgt, kann aber den Lift nicht mehr verlassen. Unglaublich, mit welchem Einfallsreichtum Frauen auf solche Ideen kommen.

Verlag: 
Fischer
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
3-596-11979-0