Der Artus-Weg - Einführung in die keltische Spiritualität

Keltische Mythen um Artus und Merlin, frühe christliche Legenden rund um den Heiligen Gral und mittelalterliche Epen über die Ritter der Tafelrunde sind der Stoff, aus dem ein bunt schillerndes Gewebe aus Abneteuer und Magie, Liebe und Verrat, Schicksal und Verhängnis entstand. Dahinter liegt eine noch tiefere Dimension, das Erbe einer alten magischen Tradition, der keltischen Anderswelt, die in Gestalt des geheimnisvollen Landes Avalon immer wieder aus den Nebeln auftaucht. John Matthews, Experte der Artus-Tradition, gibt nicht nur einen Überblick über die verschiedenen Stränge der weit verzweigten Geschichten, sondern eröffnet mit Übungen und Meditationen auch Wege der inneren Annäherung an die archetypischen Gestalten.

Meine Gedanken zum Buch: 

Die Erklärungen und Interpretationen sind hochinteressant und waren selbst für mich - als eingefleischten Anhänger der Artus-Sage - teilweise unbekannt. Es wird ein sehr guter Überblick über die Literatur, welche sich damit befasst, gegeben.   Die diversen Übungen waren für mich allerdings uninteressant, also habe ich sie weggelassen.

Verlag: 
Wilhelm Heyne Verlag München
Auflage: 
Deutsche Erstausgabe
ISBN: 
ISBN-10: 3-453-14666-2